Moss

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Moss ist ein Action-Adventure-Puzzle mit Singleplayer-Modus, das perfekt an die virtuelle Realität angepasst wurde. Darin werden die klassischen Komponenten eines guten Spiels – ansprechende Charaktere, packende Kämpfe und eine spannende Welt, die man erkunden kann – mit den aufregenden Möglichkeiten von VR kombiniert.
 
 
Das Ergebnis ist ein komplett interaktives und immersives Spielerlebnis in einer wunderbaren Fantasiewelt. Quill ist eine junge Maus, die davon träumt, ihr verschlafenes Dorf zu verlassen und große Taten zu vollbringen. Eines Tages wird ein alter Zauber wieder zum Leben erweckt und sie wird mit einem anderen Wesen verbunden – dir, dem Spieler –, dem ebenfalls eine wichtige Rolle in der Geschichte zukommt. Als eine entfernte Bedrohung ihren Einfluss immer mehr ausweitet, müsst ihr euch gemeinsam auf eine märchenhafte Reise begeben, die dich in eine vielfältige Welt voller Mythen und Magie mitnimmt.
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

82%

PRO

CONTRA

+ schöne Märchenwelt

- Kämpfe ohne Tiefgang

+ gute Animationen

- zu kurz

+ Rätsel-Design

- Bewegungssteuerung nicht optimal

+ VR-Einstieg


Sebastians Fazit:

Moss verzaubert uns sofort, wenn uns die Spielgrafik präsentiert wird. Das unglaublich einsteigerfreundliche Spiel bietet eine tolle Geschichte für Jung und Alt. Es ist eigentlich genau das, was viele Leser eines Buches wollen. Sie wollen hineingezogen werden in die Welt und den Helden untestützen. In Moss können wir all dies machen und das geht recht simpel von der Hand. Da die Kamera starr bleibt können VR Neulinge sofort in das Abenteuer einsteigen ohne, dass sie befürchten müssen Motion Sickness zu bekommen. Die Kombination die Maus zu steuern und uns selber als "Leser" ist einfach eine tolle Idee und bietet viel Potential bei den Rätseln. Mit viel Liebe ist auch die Fabel Geschichte präsentiert und bietet uns wahrlich drei tolle Stunden. Dann ist das Spiel leider schon vorbei und man sehnt sich nach einer Fortsetzung. Klar macht das Spiel einige Dinge nicht perfekt, aber man möchte gerne über die kleinen Fehler wie z.B. unsaubere Bewegungssteuerung hinweg sehen, da die Geschichte uns weit weg verzaubert.