Story of Seasons im 3DS Test


Der Spieler übernimmt einen Bauernhof in Eichbaumhausen, schließt Freundschaften mit den Einwohnern des Ortes und sorgt dafür, dass die Dorfgemeinschaft aufblüht. Sie tauchen dabei in ein neues Kapitel der ebenso beliebten wie traditionsreichen japanischen Serie Bokujo Monogatari ein, die nun im Westen unter neuem Namen erscheint.

Sobald man in Story of Seasons seinen Hof in Besitz genommen hat, gilt es als erstes zwei Fragen zu klären: Welche Pflanzen soll ich anbauen? Und welche Tiere soll ich züchten? Wenn die Farm dann wächst und gedeiht, eröffnen sich den Spielern viele weitere Möglichkeiten: Sie können beispielsweise an den alljährlichen Dorfwettbewerben teilnehmen, eigene Möbel tischlern oder gar für ihre Mitbürger eine Safari mit exotischen Wildtieren organisieren. Die Jungbauern können zudem online gehen, um die Höfe ihrer Freunde zu besuchen, ihnen bei der Ernte zu helfen oder Geschenke mit ihnen auszutauschen.

zum Story of Seasons 3DS Audiopodcast Test