Skylanders Imaginators

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Die Handlung von Skylanders Imaginators beginnt vor langer Zeit, als die Alten mit einer geheimnisvollen Kraft namens "Geist-Magie" alles in den Skylands erschufen. Die Kraft verlieh ihnen die Macht, alles zu erschaffen, was sie sich vorstellten! In den falschen Händen konnte die Kraft natürlich sehr gefährlich sein. Und so wurde sie an einem sicheren Ort verwahrt, auf dass sie niemals missbraucht würde. Leider hat Kaos das alte Geheimnis entdeckt und nutzt die Kraft der Geist-Magie für seine üblen Zwecke. Er will eine Armee unaufhaltbarer Doomlander erschaffen, so düstere und mächtige Kreaturen, wie sie die Skylands nie gesehen haben! Nun ist es an den Portalmeistern, ihrerseits mit der Kraft ihrer Fantasie ihre eigenen Skylander – genannt Imaginators – zu erschaffen und Kaos samt seiner Doomlander aufzuhalten. Um ihnen beim Training zu helfen, schickt Eon ihnen die größten mystischen Krieger aller Zeiten zur Unterstützung: die Sensei!
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

78%

PRO

CONTRA

+ funktioniert ohne Portal

- Fortschritt der Figuren wird nur auf Swich gespeichert

+ gute Steuerung

- nicht alle Figuren verwendbar

+ zu zweit mit Joy Cons spielbar

- statische Kamera

+ Sammel-Wahn

- keine Rennen

 

 


Hannahs Fazit:

Skylanders Imaginators ist an sich ein super Spiel, jetzt ist es als Stattitel für die Switch erschienen mit einigen Änderungen. Die größte Änderung ist, dass man kein Portal benötigt und die Figuren über NFC im rechten Joy Con eingelesen werden, was auf jeden Fall die Mobilität unterstützt. Man kann auch direkt zu zweit mit den beiden Joy Cons loslegen und die Steuerung ist dabei echt gut gelungen. Was teilweise stört ist die statische Kamera, aber das war vorher auch schon der Fall. Einmal angefangen, treibt einen der Sammel-Wahn wieder an, denn diesmal kann man noch mehr Items finden, mit denen man dann seine eigenen Skylanders, die Imaginators kreieren kann. Diese werden auf Kristall-Figuren gespeichert. Leider, leider wird der Fortschritt der Figuren nur lokal auf der Switch gespeichert, anders als bei den Plattformen mit Portal. So kann man seine Figuren nicht auf mehreren Plattformen gleich weiterleveln, was ein wenig ärgerlich ist. Auch werden nicht alle Figuren unterstützt, wie etwa die Fallen aus Trap Team oder die Fahrzeuge, die Rennen wurden auch komplett entfernt. Wenn man Skylanders Imaginators schon für eine andere Plattform besitzt, so lohnt sich der Kauf für die Switch nur, wenn man das Spiel portabler spielen will, da man kein Portal braucht, andernfalls ist die Version leider etwas abgespeckt, das Spiel ist und bleibt aber super.