Rodea The Sky Soldier


Offizielle Produktbeschreibung:

Erhebe dich in den Himmel und rette Garunda vor der Invastion des Naga Empires!
Vor 1000 Jahren plante das Naga-Reich unter der Herrschaft von König Geardo den fliegenden Kontinent Garuda anzugreifen. Prinzessin Cecilia konnte die Invasion ihres Vaters mit Hilfe ihres Robotor-Freundes Rodea in letzter Sekunde verhindern, doch ihre gemeinsame Flucht nach Garuda schlug fehl.
 
 
Nach einem 1000-jährigen Schlaf erwacht Rodea zu neuem Leben als er von dem Mädchen Ion in einer Ruine gefunden und repariert wurde. Er erfährt, dass das Naga-Imperium nicht mehr existiert und auf Garuda seit damals Frieden herrscht. Doch der einstige Feind hat bereits neue Kräfte gesammelt und bereitet eine weitere Invasion vor. Mit Ion an seiner Seite macht sich Rodea erneut auf, um Garuda vor dem Naga-Imperium zu schützen.
 
 
Features:
  • Nur Fliegen ist schöner: Die Missionen werden in luftiger Höhe durch das Lösen von Rätsel und das Besiegen von Feinden beendet. Die Flugeigenschaften müssen verbessert werden, um alle Geheimnisse aufzudecken.
  • Luftiger Spielplatz: Durch das Erforschen der Level und das Besiegen von Feinden erhält man Materialien, die von Ion in ihrer Werkstatt verwendet werden können, um Rodea mit neuen Fähigkeiten und mächtigen Waffen auszustatten oder um seine Werte zu verbessern.
  • Epische Luft-Kämpfe: Herausfordernde und akrobatische Luft-Kämpfe gegen die mächtige Naga-Roboter-Armee. 
  • Unzählige Stunden Spielspaß: Durch das Wiederholen der Level kann die Zeit immer weiter verbessert werden, um so neue Rekorde aufzustellen oder um alle versteckten Objekte und Geheimnisse zu finden. 
 
 
 
Hannahs und Sebastians Fazit:
Wünschen wir uns heute nicht Spiele, die von einer innovativen Idee leben? Rodea The Sky Soldier ist wohl so ein Spiel, in dem wir und fliegend zwischen schwebenden Inseln hin und her begeben und dabei sowohl auf unsere Flugpower Acht geben, als auch Münzen einsammeln und Gegner besiegen müssen. Klingt erstmal gar nicht so schlecht oder? Blöd nur, wenn diese Idee sowohl spielerisch, als auch grafisch furchtbar schlecht umgesetzt ist. Die Grafik ist fast schon steinzeitlich für heutige Verhältnisse und nicht wirklich schön anzusehen. Was aber noch viel schlimmer ist, ist die hakelige Steuerung. Immer und immer wieder dreht sich die Kamera weg und wir können gar nicht richtig koordinieren, wohin wir fliegen. Ein ums andere Mal stürzen wir deswegen ab…frustrierend. Aber auch so macht das Ganz einfach keinen Spaß, eben weil es so fummelig zu bedienen ist und auch mit längerer Spieldauer lernt man es einfach nicht richtig, weil es technisch einfach eine Katastrophe ist. Achja, die Story reißt es übrigens auch nicht raus, vielleicht auch weil man bei dem ganzen Steuerungsfrust einfach nicht sonderlich darauf achtet. Bei diesem Spiel handelt es sich um einen ganz klaren Absturz!
 
 

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

Hannah & Sebastian für GameFeature.de


UNSERE WERTUNG:
 

40%


 

PRO
+ interessantes Spielprinzip



CONTRA
- hässliche Grafik
- fummelige Steuerung
- keine Übersicht