Fussball Manager 11




Jens Bremicker für GameFeature.de

Der FUSSBALL MANAGER 11 feiert sein 10jähriges Jubiläum mit einer riesigen Anzahl neuer Features! Hunderte von Verbesserungen wurden umgesetzt, mit Schwerpunkten auf den Kern-bereichen Aufstellung, Taktik und Transfermarkt. Der im letzten Jahr neu eingeführte Online-Modus wurde ebenfalls stark erweitert und erlaubt weiterhin das Spielen über Internet mit bis zu 8 Spielern.

Wie gehabt hat der Manager im FM11 die komplette Kontrolle über das Management eines Fußballvereins. Im Spiel sind Sie sowohl verantwortlich für die Aufstellung, die Taktik und das Training Ihrer Mannschaft, als auch für die Verpflichtung der richtigen Spieler sowie den Ausbau des Vereinsgeländes und des Stadions. Besondere Highlights sind die FIFA 3D-Engine, mehr als 13.000 Original-Spielerbilder, der Spielertrainer- und Nationaltrainer-Modus, die Vereinsgründung und die Matchprognose.
 
Diese für die Manager anstrengendste Zeit des Jahres realistisch im Spiel abzubilden, war Ziel des neuen Transfermarkts, der einen zweiten Schwerpunkt im FM11 bildet. Hier trifft der Manager nun auf alle Probleme, die auch im realen Leben auftreten. Spieler und Berater teilen dem Manager nun vorab mit, welche Erwartungen sie an einen Vertrag haben. Die Computervereine verwenden jetzt alle Taktiken, die man auch aus dem realen Leben kennt, so werden z.B. Angebote gelegentlich nur gemacht, um einen direkten Konkurrenten zu schwächen. Gerade für die Manager kleinerer Vereine wird das Leben härter, und wenn nur noch 1 Jahr Vertrag übrig ist, gibt es oft nur noch die Wahl zwischen verkaufen oder ein Jahr später ablösefrei gehen lassen. Die Vereine verfügen nun auch über Langzeitpläne und reagieren sofort, wenn die Saison nicht nach Plan läuft. Zentral ist dabei der Druck der Medien, die regelmäßig über Gerüchte, Angebote, Vertragsverlängerungen und unzufriedene Spieler berichten. Der Manager kann diese jedoch auch für sich nutzen und frühzeitig seine Wunschspieler mit ihrer Hilfe beeinflussen und sie beispielsweise loben, oder ihnen nahelegen, den laufenden Vertrag bei ihrem aktuellen Verein nicht zu verlängern, um sie dann später zu einem Wechsel zum eigenen Verein zu bewegen. Wie in der Realität zahlt es sich später aus, wenn man sich frühzeitig um einen potenziellen Neuzugang kümmert.