Sherlock Holmes - das Geheimnis des persischen Teppichs


Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

Sebastian Mersch für GameFeature.de

Sherlock Holmes - Das Geheimnis des persischen Teppichs aus dem Hause Astragon kann mit einer Original Sherlock Holmes Story auftrumpfen. Wir wollten ja eigentlich im Urlaub gehen, aber ein mysteriöse Fall war da ja noch, der Tod eines Malers eingehült in einen persischen Teppichs. Grund genug Watson davon abzuhalten die Koffer zu packen und unsere Ermittlungen aufzunehmen.

Wir geben es zu, im Grunde wirken die Schauplätze, die Rätsel und die Hintegrundstory ganz einladend jedoch ist es technisch und spielerisch gesehen eine Kathastrophe. Wir sehen dieses Adventure aus der Egoperspektive, welche uns an malerisch schönen Bildern führt, wo bewegete Objekte die Seltenheit sind.

Was erwartet man in einen Sherlock Holmes Adventure? Eine gute Sprachausgabe, die die Story gut wiedergeben. Dieses bietet dieses Spiel überhaupt nicht. Gute Animationen, die die Geschichte und die Charaktäre lebendig wirken lassen, dass ist leider ebenfalls Fehlanzeige und gute Rätseleinlagen, die den Ermittlern verblüffen. Naja zumindest dieser Teil wurde in diesem Spiel teilweise gut umgesetzt.

Das ganze Spiel ist in sieben Levels unterteilt, die vom Prinzip sich ähneln. Bis auf die einzelnen netten Rätsel Einlagen ala Myst sorgen für etwas Abwechslung. Allerdings kann man dem Spiel bei einen Verkaufspreis von 14,95 € gar nicht zu böse sein.

Nur extreme Sherlock Holmes Fans sollten hier zuschlagen, die anderen sollten einen Bogen um das Spiel machen und auf den Jack the Ripper Teil warten.