Runes of Magic: Chapter 2 The Elven Prophecy


Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

René Leitner und Sebastian Mersch für GameFeature.de


Nach unserer Vorschau zu Runes of Magic Chapter 2 The Eleven Prophecy gibt es nun unseren finalen Test zum "kostenlosen" MMO. Naja, kostenlos im Sinne von monatlichen Kosten. Denn diese gibt es nicht in Frogsters MMO. Eine zusätzliche Währung in Form von Diamanten wurde eingeführt, die man bei Bedarf zusätzlich auf der Seite für eine geringe Gebühr erwerben kann. Erschließt man sich hierfür so stehen schöne Gewänder, permanente Reittiere sowie spezielle Items zur Verfügung. Diese sind zum spielen im Grunde jedoch nicht notwendig.

Die Grafik sowie das Layout erinnert doch an den großen Urvater World of Warcraft, doch schafft es aber einen eigenen Look zu präsentieren. Mit einer stimmigen und farbenfrohen Grafik schafft es Runes of Magic auch im zweiten Kapitel sich stilvoll zu verkaufen.
 
Das erste Gebiet, das Spieler auf ihren Abenteuern durchlaufen ist die bereits angekündigte Küste der Wehklagen“ im Nord-Osten Taboreas. Das Gebiet „Wilde Lande“ liegt weiter estlich. Die Gegend wird von einem riesigen Regenwald durchzogen, der den Elfen als eimat dient. In schwindelerregender Höhe liegen ihre Siedlungen in den Wipfeln der riesigen Bäume. Aber auch die Naga haben sich im Gebiet „Wilde Lande“ in mehreren kleinen Versorgungsposten festgesetzt und planen von dort aus ihre Attacken auf die Elfenstädte. Heiß wird es im äußersten Nordwesten des Kontinents. Der „Aotulia Vulkan“ ist Namensgeber und dominantes Charakteristikum der Zone in einem. Ein aschebedeckter Himmel erwartet alle Spieler, die sich in den Schatten des feuerspeienden Berges wagen. In uralten Überlieferungen wird der Fels, aus dem seit 150 Jahren ununterbrochen Feuer und Lava regnet, auch „Klaue des Dämonendrachens“ genannt, was auf ein gut gehütetes Geheimnis im Inneren des „Aotulia Vulkan“ schließen lässt. Deutlich friedlicher geht es auf der Elfeninsel zu, die weit im Osten der Küste von Taborea vorgelagert ist. Sie dient jungen Elfen als Ausbildungsstätte. Hier verfeinern sie ihre Günste im Kampf, knüpfen aber auch diplomatische Beziehungen zum Volk der Menschen auf dem Festland. Mit dem Einbau der Elfen als spielbares Volk werden Abenteurer zum ersten Mal einen Fuß auf die Insel setzen können und im Startgebiet der neuen Rasse all das lernen, was im Laufe einer erfolgreichen Heldenkarriere notwendig ist. 
 

Der große Unterschied liegt im Gameplay wohl an den dualen Klassensystem, während man in den meißten MMO´s einen oder mehrere Charakter auf den jeweiligen Server separat anlegt geht man hier mit seinen zweiten Charakter eine Symbiose ein. So levelt man diese getrennt, doch kann auf die sekundären Fähigkeiten des Zweitcharakters auch jederzeit zurückgreifen. So ist es für einen Ritter auch möglich sich zu heilen, sofern er als Zweitcharakter einen Priester ausgewählt. hat. Mit den zweiten Kapitel kommt eine neue Rasse die Elfen, sowie zwei neue Klassen auf den Spieler zu Auswahl. Mit den Start der Elfen gibt es natürlich auch ein neues Startergebiet, welches recht zügig die ersten Levels des Spiels überbrückt.


Soundtechnisch sowie musikalisch sind wir durchaus begeistert, hier und da verirrt sich noch der ein oder andere Bug dennoch ist es immer wieder schön anzusehen mit wieviel Liebe zum Detail Frogster das Spiel kostenfrei erweitert. Zahlreiche Quests und Spielspaß mit Freunden ist garantiert. Kostenlos herunterladbar auf www.runesofmagic.com oder im Handel zu kaufen.
Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437