Doom

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Entwickelt von id Software, den Pionieren des Ego-Shooter-Genres und Begründern des Mehrspieler-Deathmatch, kehrt DOOM zu 100 % ungeschnitten als kompromisslos herausfordernder Shooter der neuen Generation zurück. Erbarmungslose Dämonen, unvorstellbar zerstörerische Waffen und schnelle, flüssige Bewegung bilden die Grundlage für knallharte First-Person-Kämpfe – sei es beim Kampf gegen Dämonenhorden in der Hölle in der Einzelspielerkampagne oder beim Turnier gegen Freunde in den zahlreichen Mehrspielermodi. Erweitern Sie Ihr Spielerlebnis zusätzlich mit dem Spieleditor DOOM SnapMap, um selbst kreativ zu werden und zusätzliche Inhalte in kürzester Zeit zu erstellen, spielen und mit der ganzen Welt teilen zu können. Die Geschichte: Sie sind nicht ohne Grund hier. Die Forschungseinrichtung der Union Aerospace Corporation auf dem Mars wird von grauenerregenden, mächtigen Dämonen überwältigt und nur ein einzelner Mann steht zwischen ihrer Welt und der unseren.
 
 
DOOM SnapMap – ein umfangreicher, aber leicht zu bedienender Spiel- und Level-Editor – bietet grenzenlose Möglichkeiten auf allen Plattformen. Damit ist es Spielern auch ohne Erfahrung oder spezielles Wissen problemlos möglich, Karten zu erstellen und optisch anzupassen, vorgegebenes oder völlig neuartiges Gameplay einzubauen und sogar das Spiel an sich zu ändern, um ganz neue Spielmodi zu erhalten. Sie können Ihre Kreation sofort spielen, mit Freunden teilen oder Spielern aus aller Welt zur Verfügung stellen. Alles ganz einfach per Tastendruck. .
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

82%

PRO

CONTRA

+ Klassiker wiederbelebt

- noch verbuggt

+ zerstückeln, zerhacken + zerhackstückeln

- Multiplayer                                 

+ Communitymaps

 

 

 
   

 


Franks Fazit:

Auch wenn die Zeiten von 33 MHz CPUs vorbei sind und es weitaus mehr als 4 MB Arbeitsspeicher braucht, kam ich mir bei einigen Stellen des neuen Doom Teils, 23 Jahre zurückversetzt vor, Ruckler an unerklärlichen Stellen, die eigentlich ein Fall für Dana Scully und Fox Mulder sind und das veraltete Gameplay. Sogar das Leveldesign ist an das klassische Doom angelehnt, so gibt es kaum Abwechslung und nur wenig unterschiedliche Gegner, oder Überraschungen. Der Multiplayer ähnelt eher einem wiederbelebten Toten, seit Jahren der erste Multiplayer, in dem ich Heal aufsammeln musste.

Es war schon immer so, entweder man liebt, oder man hasst Doom. Ich für meinen Teil liebe es. Der große Vorteil gegenüber modernen Shooter ist, dass man sich nicht wieder in das Spiel einfinden muss, es ist so stupide, dass es ohne weiteres eine Pause von 2-∞ Monaten verzeiht. Das Spiel ist halt genau das, was Doom für mich persönlich bedeutet, kurzweiliges, hirnloses, brutales Rumgemetzel...nur jetzt halt in HD. Aber ich bin auch ein flacher Charakter, der leicht zu begeistern ist.