Dawn of War 3

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
WARHAMMER 40.000: DAWN OF WAR III In Dawn of War III versinken Sie in der eskalierenden Brutalität eines galaktischen Krieges, in dem Sie das Kommando über Elite-Helden und kolossale Armeen übernehmen, um diese zum Sieg oder ins Vergessen zu führen. Mächtige Super-Läufer ragen an den Frontlinien empor, während bombastische Angriffe die Schlachtfelder erzittern lassen. Dawn of War III ist ein kompromisslos entfesseltes Spektakel, mit dem das einzigartige Games Workshop Warhammer 40.000 Universum außerordentlich gewürdigt wird. Die Sonne erstrahlt in einem neuen Zeitalter des Krieges GIGANTISCHE SCHLACHTEN: Dawn of War ist bekannt für epische Action, doch dieses Mal sind die Zusammenstöße kolossaler denn je. Gewaltige Armeen prallen auf vulkanischem Terrain oder an Bord von Schlachtkreuzern im Weltall aufeinander.
 
KAMPF DER GIGANTEN: Übernehmen Sie die Kontrolle über die gewaltigsten Kriegsmaschinen in der Geschichte von Dawn of War und wenden Sie den Krieg zu Ihren Gunsten. Dabei helfen der riesige Imperiale Ritter (Space Marines), der scheppernde Gorkanaut (Orks) oder der gespenstische Phantomritter (Eldar).
 
 
RUFEN SIE DIE ELITE: Entwerfen Sie völlig neue Pläne dank mächtiger sammelbarer Elitetruppen. Ihre jeweilig einzigartigen Spezialfähigkeiten und Boni helfen Ihnen dabei, neue Angriffsstrategien freizuschalten und zu entwickeln und Ihre Feinde zu bezwingen.
 
VERNICHTENDE FÄHIGKEITEN: Mit mächtigen Superfähigkeiten sorgen Sie auf dem Schlachtfeld für Verwüstung und Zerstörung gegen Ihren nichts ahnenden Feind: mit dem orbitalen Bombardement der Space Marines, dem Psisturm der Eldar oder Brokk'n der Ork.
 
KAMPAGNE MIT DREI FRAKTIONEN: Abwechselnde Missionen zeigen Ihnen, was jede Streitkraft zu leisten vermag. Bald verstehen Sie die Vorteile der Space Marines, Orks und Eldar, und die Regeln eines Universums, in dem es keine Helden, sondern nur Krieg gibt. EIN HEER: Vom ersten Moment der Schlacht befehligen Sie Ihre eigene Armee. Mit treuen Truppen an Ihrer Seite stellen Sie sich herausfordernden Kampagnenmissionen und Mehrspielerkarten und sammeln Schlacht um Schlacht Erfahrung.
 
NEUES ERLEBNIS ONLINE: Verbreiten Sie mit Ihrer Armee im Online-Koop-Modus Chaos und Verwüstung. Schließen Sie sich der Community an und bilden Sie Bündnisse - ehe diese neuen "Freunde" plötzlich auf explosiven und chaotischen Karten zur Konkurrenz werden.
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

84%

PRO

CONTRA

+ audiovisuelle Effekte

- keine Killanimationen

+ Multiplayerbalancing

- kaum Statistiken

+ Spielfreiheit in Kampagne

 

+ eindrucksvolle Schlachten

 

 

 


Franks Fazit:

Relic bietet uns den dritten Teil der 40k Reihe von Dawn of War. Mit gemischten Gefühlen wurde dieser Teil erwartet, denn im Gegenteil zur ersten Fortsetzung, wird hier wieder ein klassiches RTS erwartet. Der Basisbau wurde wieder eingeführt und bedeutet einen Schritt in den klassischen Strategiezweig zurück, wie etwa in Dune, oder KKND. Zusätzlich gibt es aber auch noch einen Rollenspielanteil, so können Doktrinen oder Rieseneinheiten gegen Schädel, welche man zuvor im Multiplayer, bzw. in der Kampagne gewonnen hat, gekauft werden. In der Kampagne bekommt man die meisten Schädel innerhalb eines kurzen Zeitraumes. Dadurch, dass die Kampagne sich wie ein langes Tutorial anfühlt und einem alle Fraktionen zum Spielen bereit stehen, würde ich jedem Spieler diese auch ans Herz legen. Das Spiel setzt generell auf den Multiplayer, dieser bietet nach reichlich Übung dann aber auch abwechslungsreiche Strategie an. Bei den meisten Spielern in der Community kommt das Spiel nicht gut an, dabei sind einige Punkte für mich nicht nachvollziehbar, denn bei der zweiten Fortsetzung muss man etwas Neues und etwas Altes bringen und genau das ist auch der schwierigste Punkt, der Community gerecht zu werden. Mich persönlich stört nur die zu geringe Übersicht der Statistik nach der Schlacht, denn diese ist anders als bei Company of Heroes nur rudimentär vorhanden.