18 Wheels of Steel: Extreme Trucker


Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

Sebastian Mersch für GameFeature.de

18 Wheels of Steel stand bereits für eine gute Truckersimulationsserie. Eine gute Portion Realismus im Bezug auf Fahrphysik und den Wirtschaftsfaktor konnte zumindest eine kleinere Zielgruppe vom Spielprinzip überzeugen. Nun kommt mit dem neuen Spiel 18 Wheels of Steel: Extreme Trucker ein neuer Teil aus der bekannten Serie heraus und wir haben einmal Platz in einen imaginären Truck genommen. Imaginär, da es keinerlei Originalmarken hier gibt. Zwar sind diese nahe dem Vorbildern empfunden, jedoch fehlt einfach die richtigen Marken.

Fröhlich und motiviert starten wir unsere erste Tour eine Ladung von A nach B in den verschneiten Straßen von Alaska zu bringen. Dabei fällt uns positiv auf, dass die Entwickler etwas an der Grafikengine geschraubt haben. Die Umgebung ist zwar nicht die schönste passt jedoch gut ins Spielgeschehen von 18 Wheels of Steel hinein. Der erste Blick auf die Karte erstaunt uns jedoch. Denn Alaska besteht aus einer großen Hauptstraße und ein paar Nebenstraßen. Doch etwas entäuscht geben wir Gas und suchen vergeblich ein Radio oder ein Funk. Egal, wir brettern weiter die inzwischen vereiste Straße entlang. Dabei spielt die Geschwindigkeit eigentlich keine Rolle. Zwar bewegen sich die Trucks deutlich träge, jedoch von richtiges rutschen kann keine Rede sein. Eisschollen knacken unter unsere Räder jedoch kommen wir nach wenigen Minuten mühelos an unseren Zielort an, welches von einen rotierenden Icon mitten in der Spielgrafik simuliert. Hier endet unsere Tour und wir werden in die nächste gesetzt. Der Zielpunkt ist diesesmal tatsächlich ein paar Meter vom ersten entfernt und wir wiederholen diese Tour und sind schon sichtlich genervt. Doch was ist das? Auf einmal fängt es tatsächlich an zu scheien und wir betätigen den Scheibenwischer.

Leider bietet 18 Wheels of Steel Extreme Trucker keineswegs das, was uns auf der Packung beschrieben wird. Hier ist die Rede von "Fahren am Limit" oder von "Riskier alles" - wir riskieren nicht viel um die mühsamen Strecken von A nach B zu fahren. Abwechslung bieten und die drei unterschiedlichen Spielszenarien. Ob in Alaska, die Anden oder das Australische Outback es gibt keinen spielerischen Unterschied. Insgesamt 25 verschiedene Sattelzüge mit insgesamt 30 verschiedene Ladungen bieten grafisch noch einen relativen ordentlichen Eindruck, während der Realismus deutlich im Keller gewandert ist. Da man bei Extreme Trucker auch noch den Wirtschaftsfaktor raus genommen hat und nach jeder Tour das Menü wieder sieht, muß man mit sich selbst kämpfen weiter zu spielen. Unsere Motivation ist im Keller angekommen also rasen wir einmal mit Topspeed in einen anderen LKW hinein! Dieser setzt die Hupe ein, jedoch ist nach unseren heftigen Zusammenstoß keinerlei Schaden zu sehen! Keinerlei Schadensmodell bei einen Extreme Trucker? Die Warheit schmerzt!

Entäuschend kann man da nur sagen, denn 18 Wheels of Steel wird hier auf schärfste verunstaltet. Es handelt sich ausschließlich nur noch um einen reines fahren eines Trucks! Ich gebs ja zu ein wenig Spaß hatte ich für kurze Zeit mit dem Spiel, dennoch war dieser Augenblick nur von kurzer Dauer. Auch die Ladung müssen wir weder an- noch abkuppel. Es ist grausam wie dieses Spiel einen unterfordert und nach wenigen Minuten langweilt. Laßt besser die Hände vom Steuer bei Extreme Trucker und freut Euch auf German Trucker, denn dieses verspricht deutlich besser zu werden.
Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437