Call of Duty: Modern Warfare 2



René Leitner, Sebastian Mersch und Christopher Dawson für GameFeature.de

Am 10. November ging es endlich in die zweite Runde: Infinity Ward’s Call of Duty: Modern Warfare 2 schlug auf. Die mit Spannung erwartete Fortsetzung des meist verkauften Ego-Shooter aller Zeiten treibt den Adrenalinpegel noch höher als sein Vorgänger. Die Spieler sehen sich einer neuen Bedrohung ausgesetzt, welche die Welt ins Chaos zu stürzen droht. Anschnallen wird empfohlen. Eines der vielen Highlights von Call of Duty: Modern Warfare 2 ist der Soundtrack. Der legendäre Hans Zimmer, Academy Award-, Golden Globe- und Grammy-Preisträger, war für diesen federführend verantwortlich.
 
Der Titel knüpft direkt an den Plot des Blockbusters Call of Duty 4: Modern Warfare an, der weltweit bleibenden Eindruck hinterließ. Das Spiel konnte 14 Millionen verkaufte Exemplare aufweisen, ist das am häufigsten gespielte Online-Videospiel aller Zeiten (Guinness World Records 2009) und erhielt mehr als 50 Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, darunter Console Game of the Year und Overall Game of the Year 2007 der Academy of Interactive Arts & Science. Leider ist aber die Story des Singleplayers im zweiten Teil nicht wirklich toll erzählt und durch das herumswitchen zwischen verschiedensten Charakteren auch sehr unübersichtlich. Das ganze ist auch noch sehr kurz gehalten und nach ca. 4-5 Stunden auch schon durchgespielt. Die Geschichte bekommt man eigentlich nur während der Ladezeiten vorgesetzt. Innovation sieht bei einem Nachfolger definitiv anders aus.
 

Dafür gibt es aber einen neuen Zweispieler-Modus, der sich entweder online oder im Splitscreen spielen lässt, und ganz neue Spielerfahrungen bietet. Die Spieler können Spezialeinsätze in zeitbasierenden Missionen spielen und im Rang aufsteigen und damit schaltet man neue und schwierigere Missionen frei. Die Einsätze beinhalten Highlights der Solo-Kampagne, Fan-Favoriten aus Call of Duty 4 und vollkommen neue, exklusive Einsätze.

Modern Warfare 2 legt aber die Messlatte für Online-Multiplayer- Erfahrungen noch höher und bietet neue Fähigkeiten, Anpassungsmöglichkeiten und Modi, z. B. anpassungsfähige Killstreaks (AC130, Sentry Gun, Ferngesteuerte Drohnen, Versorgungspakete), Auszeichnungen (Einsatzreporte) und Create-a-Class beinhaltet ergänzende Waffen, Maschinenpistolen, Schrotflinten, Handfeuerwaffen, Raketenwerfer, Taktische Einsatzschilder, Equipment, Wurfmesser, Energieschilder, Taktische Landungen, Perk-Upgrades und Bling (zweifache Ausrüstungsoption). Wer auf einen Serverbrowser gehofft hatte wird allerdings enttäuscht, denn der ist nicht integriert.
 

Grafisch gibt es an Modern Warfare 2 nichts zu bemängeln. Selbst bei übertriebenstem Feindaufkommen und einer Vielzahl an Explosionen läuft alles sehr flüssig. Grafikfehler sind mir keine untergekommen und auch die Ladezeiten halten sich in Grenzen. Vor allem wenn man bedenkt dass Modern Warfare 2 so gut wie keine Daten auf der Festplatte installiert. Auch die KI der Gegner und Teamkameraden ist gut gelöst worden. Abgesehen vom schon erwähnten Soundtrack ist auch die Geräuschkulisse gut umgesetzt und lässt wie die Grafik keine Wünsche unerfüllt. Für mich ist natürlich auch immer die Steuerung wichtig. Diese ist einfach zu lernen und durch verschiedene Einstellungsvarianten sehr gut anzupassen. So sollte eine gute Steuerung für einen Egoshooter auf der Konsole aussehen.

Wer die Qualität eines Call of Duty bereits kennt und sie auch schätzt wird sehr schnell sich heimisch in der kurzen Kampagne fühlen. Kein anderer Shooter schafft es soviele Scripte einzubauen und sie auch so toll aussehen zu lassen. Der pure Adrenalin Kick ist das, denn die Hektik des Krieges bringen die Jungs von Ifinity Ward einfach nur klasse rüber. Zu schade, dass der Singleplayer leider extrem kurz ausgefallen ist. Auch die Story die natürlich wieder total patriotisch ist, ist durch die vielen Handlungssleitfäden kaum mitzuverfolgen. Multiplayerfans werden hier sicherlich jedoch auf Ihre Kosten kommen. Auch wenn es keine Dedicated Server oder Serverbrowser gibt. Die Belohnungen und das Levelsystem funktionieren hier einfach tadellos und motivieren zu gleich!