Master of Orion

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Wargaming kündigt Master of Orion an und feiert die zeitgemäße Wiedergeburt des wohl berühmtesten Science-Fiction-Strategiespieles. Als Mitbegründer der heute beliebten „4X-Strategie“ (eXplore, eXpand, eXploit, eXterminate – zu Deutsch Erkunden, Expandieren, Ausbeuten, Auslöschen) beflügelt Master of Orion die Vorstellungskraft der Spieler bis heute rund um den Globus. Dank seiner enormen Spieltiefe und dem eingängigen Gameplay bietet es zahllose Möglichkeiten zum Sieg – ob nun mit purer Kampfstärke, feinfühliger Diplomatie, Wissenschaft oder Monopolen bei den unterschiedlichsten Ressourcen.
 
 
Master of Orion führt Wargaming zurück zu seinem Science-Fiction-Ursprung, der mit der erfolgreichen Massive Assault-Reihe begann. Bei der Entwicklung durch das Team der argentinischen NGD Studios kann auf die Erfahrung einer ganzen Reihe von Mitgliedern des ersten Master of Orion-Titels in führenden Positionen zurückgegriffen werden. Ihre Expertise trägt einen entscheidenden Teil dazu bei, dass Master of Orion seinem Ruf als eines der besten 4X-Strategiespiele treu bleiben kann. Von Grund auf neu programmiert und mit zeitgemäßen Grafiken wird dem Titel neues Leben eingehaucht, um zu weit entfernte Galaxien aufzubrechen, diese zu erforschen und zu erobern. Die individuellen Persönlichkeiten der Anführer vieler verschiedener Völker und Gattungen helfen zahllose unbekannte Welten zu einer neuen Heimat zu machen. Strategen erwartet ein komplett überarbeitetes Interface, Sprachaufnahmen bekannter Schauspieler, aufwändige neue Tutorials und vieles mehr, was im Ergebnis eine vollkommen neue Erfahrung beim Eintauchen in eine der bekanntesten und beliebtesten Spieleserien der letzten Jahrzehnte bedeutet. “Master of Orion führt Wargaming zu seinen Wurzeln zurück. Doch nicht nur uns als Firma, sondern auch mich persönlich, da es wie kaum ein anderer Titel meine persönliche Interessen an Spielen und deren Entwicklung geprägt hat.“ so Victor Kislyi, CEO von Wargaming. „Das einzigartige Spielprinzip der Serie hat im Laufe der Zeit nichts von seinem Reiz verloren und diesen Teil der Spielhistorie zusammen mit den NGD Studios wiederbeleben zu dürfen, ist für alle Beteiligten etwas ganz besonderes!“
 
 
Die Erde wird von Außerirdischen zerstört und die letzten Menschen fliehen in einem Raumschiff. Nach ihrer Bruchlandung auf dem geheimnisvollen Planeten Mira beginnt für sie erneut ein verzweifelter Kampf um die eigene Existenz. Können sie die Bedrohungen und Gefahren ihres neuen Heimatplaneten überstehen und das Überleben der Menschheit sichern? Das wird sich ab dem 4. Dezember zeigen, wenn Nintendo – exklusiv für seine TV-Konsole Wii U – das neue Rollenspiel Xenoblade Chronicles X herausbringt. Die Welt, die es darin zu erkunden gilt, ist größer als je zuvor. In jede Himmelsrichtung können die Spieler bis zum Horizont alles erkunden,was sie sehen. Und erstmals können sich bis zu vier Online-Kämpfer gemeinsam in ein atemberaubendes Xenoblade Chronicles-Abenteuer stürzen.
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

82%

PRO

CONTRA

+ wunderschönes Artwork/Design

- Echtzeitkämpfe kaum taktische Tiefe

+ tolle bekannte Synchronsprecher

- zu wenig Zwischensequenzen

+ Gameplay leicht verständlich

 

+ Forschung hat großen Einfluss

 
   

Sebastians Fazit:

Ich bin kein großer Fan von Rundenstrategie, dennoch ziehen mich Spiele wie Civilization an. Master of Orion ist ein ähnlicher Kandidat, der seine Risiko Wurzeln auch in der Neuauflage nicht verbergen kann. Einfach wundervoll, wie schnell wir uns in der Gameplay Mechanik zurecht finden. Hier bedarf es keines Tutorials, sondern es ist eher ein Lerning-by-Doing Prinzip und das geht trotz Komplexität sehr einfach. Denn zunächst wollen wir, dass unsere Siedlungen sich in der Galaxie ausbreiten. Danach folgt der Kontakt zu anderen Rassen und demnach Bündnisse und Kriege. Aber halt! Kämpfe laufen in Echtzeitmodus ab? Das war bei den älteren Teilen nicht so und hier haben wir im Grunde "nur" die Möglichkeiten Formationen zu verändern und unsere Schiffe aufzuteilen und angreifen zu lassen. Taktischer Tiefgang ist hier nur wenig gegeben, so lassen wir oftmals die Kämpfe doch vom System auswürfeln. Das ist der einzige negative Aspekt bislang, wie ich finde, ansonsten funktioniert die Weltraumsimulation sehr gut und bietet großen Suchtgefahr, denn noch bin ich nicht Master of Orion.