Eternal Sonata


Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

René Leitner für GameFeature.de

Eternal Sonata versetzt Euch in eine Traumwelt, in der die Räder des Schicksals sich auf die letzten Stunden des Lebens zu bewegen. Auf seinem Sterbebett ist der berühmte Komponist Chopin an der Grenze zwischen diesem Leben und dem nächsten. In seinen letzten Stunden hat er einen fantastischen Traum, in dem er ein junges Mädchen trifft, dem ein grauenhaftes Schicksal droht, und einen Jungen, der für Ihre Rettung kämpft. Und natürlich gibt es auch wieder einen Oberschurken den es zu besiegen gilt.
 
Fängt die Story von Eternal Sonata zwar zugegebener Maßen sehr interessant an, so lässt sie im Laufe des Spiels leider wieder auch nach. Ich möchte Euch hier nicht zu viel darüber erzählen, denn immerhin ist bei Rollenspielen die Geschichte so mit das wichtigste, aber es sei erwähnt dass sie leider abflaut. Sie wird nicht total an die Wand gefahren, aber nach dem starken Anfang pendelt sie sich dann leider in der Mittelmäßigkeit ein. Sie ist von Klischees gefüllt und zeitweise sehr vorhersehbar. Noch dazu verläuft die Geschichte linear und Ihr habt so gut wie keine Möglichkeit für irgendwelche Freiheiten im Spiel. Entgegen Genregrößen wie z.B. „Final Fantasy VII“ ist es Euch nicht möglich die Welt frei zu erkunden und immer wieder zwischen schon besuchten Orten hin und her zu wechseln. Das würde manchmal sowieso schwer fallen, denn eine Karte sucht man vergeblich. Auch die Spielzeit ist für ein Rollenspiel relativ kurz (ca. 25-30 Stunden) ausgefallen, und als PS3 Trophäen Fan kommt man leider auch zu kurz. Es gibt nämlich keine.
 

Mehr Bilder zu Eterna Sonata? Einfach auf das Bild klicken!

Mit das wichtigste bei einem Rollenspiel ist das Kampfsystem. Nicht nur könnt Ihr sogar zusammen mit 2 Freunden den Gegnern zeigen was Sache ist, Ihr müsst auch beachten ob Eure Helden und die Gegner im Licht oder im Schatten sind. Je nachdem habt Ihr verschiede Stärken und Schwächen und auch die Gegner haben je nachdem ihre Stärken und Schwächen. Manche im Licht harmlos erscheinende Gegner werden im Schatten zu wahren Angstgegnern. Die Kämpfe laufen dann in einer Mischung aus rundenbasierender Taktik und rollenspielähnlicher Action ab. Sie sind schnell zu erlernen und bieten mit der Zeit tolle Variationsmöglichkeiten. Mir persönlich gefällt es auch, dass es keine Zufallskämpfe gibt, sondern das man die Gegner immer in den Dungeons sieht. So kann man meist entscheiden ob man kämpfen will oder nicht. Selbstverständlich sollte man auch bei Eternal Sonata seine Helden aufleveln um bessere Items zu bekommen.


Mehr Bilder zu Eterna Sonata? Einfach auf das Bild klicken!

Die Grafik ist sehr schön geworden. Es erwarten Euch hochauflösende und hochqualitative Texturen. Allerdings solltet Ihr Fans des Anime-Style sein um die Grafik komplett geniesen zu können. Denn eines sei erwähnt, der Grafikstil ist sehr sehr bunt gehalten und die Helden typisch knuffelig mit großen Klupschaugen und den restlichen klischeehaften optischen Eigenschaften. Die Niedlichkeit kennt scheinbar keine Grenzen. Auch die einzelnen Abschnitte und Dungeons sind sehr schön gestaltet, allerdings habt Ihr dafür nur eine fixe Kameraeinstellung. Natürlich sind auch die Zwischensequenzen im gleichen Stil. Allerdings gibt es leider keine deutsche Synchronisation. Ich finde das etwas schade, da es auf einer BluRay an und für sich genügend Speicherplatz gibt. Immerhin kann man die Zwischensequenzen überspringen oder abkürzen, was ja auch nicht bei allen Spielen möglich ist.


Mehr Bilder zu Eterna Sonata? Einfach auf das Bild klicken!

Sehr gut gefallen hat mir die musikalische Untermalung. Der renommierte Pianist Stanislav Bunin interpretierte die Kompositionen von Chopin, die natürlich ein wichtiges Element in der Geschichte von Eternal Sonata darstellen, neu. Hier liegt eine der größten Stärken und einer der Hauptstimmungsmacher. Die Musikuntermalung ist sehr gut gelungen und obwohl ich oft genervt von Soundtracks bin und sie auch des öfteren abschalte, bin ich bei Eternal Sonata nie in Versuchung gekommen dies zu tun. Ebenso sind die ganzen Kampfgeräusche und sonstigen Soundeffekte gut gelungen und passen gut zum gesamten Spiel.


Mehr Bilder zu Eterna Sonata? Einfach auf das Bild klicken!

Trotz der für ein Rollenspiel kurzen Spielzeit und der leider im Spielverlauf abflauenden Geschichte ist Eternal Sonata ein würdiger Vertreter des Genres. Das Kampfsystem macht Spaß und mit der Zeit gewöhnen sich selbst die hartgesottensten Augen an die kunterbunte Grafik. Zusammen mit der wirklich guten Musikuntermalung erzeugt das Spiel eine tolle Stimmung und es macht Spaß mit den Helden durch die Dungeons zu ziehen.

Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437