Dragonball Xenoverse


 

Offizielle Produktbeschreibung:

Dragonball Xenoverse wird vom japanischen Studio Dimps entwickelt, welches in der Vergangenheit bereits mit den Dragonball Z: Budokai-Spielen seine Expertise im Anime-Beat-em-Up-Genre unter Beweis stellen konnte. Mit dem neuen Dragonball Xenoverse legen sie die Messlatte noch etwas höher.

Dragon Ball Xenoverse - inspiriert von einer der bekanntesten Serien aller Zeit..

Zum ersten Mal können die Spieler das Dragonball-Universum auch auf den Next-Gen-Konsolen erleben! Dragonball Xenoverse bietet mit seinem neuen Gameplay spannende Kämpfe zwischen Son-Goku und seinen schlimmsten Feinden, wie Vegeta, Freezer, Cell sowie vielen mehr! Außerdem bietet das Dragonball Xenoverse eine neue Welt, eine geheimnisvolle Stadt, sowie eine Anzahl weiterer Besonderheiten.

 

Marvins Fazit:
Die Erwartungen an Dragonball Xenoverse waren nach den letzten Jahren ehrlich gesagt nicht allzu hoch. Aber es leuchtete ein kleiner Hoffnungsschimmer am Horizont, denn Dimps, die Macher der "Budokai Tenkaichi"-Reihe sind zurück gekehrt. Ja, wenn ihr mich fragt bleibt auch nach diesem Jahr Budokai Tenkaichi 2 immer noch das beste Spiel dieses Universums. Ist Xenoverse deswegen schlecht? Nein.
Dragonball Xenoverse versucht das Universum endlich einmal anders zu erzählen, indem wir uns zu Beginn des Spiels einen eigenen Charakter aus einer der fünf Rassen erstellen und mit diesem auf Zeitpatrouille gehen um die Fehler in der Zeitachse zu korrigieren. Das Gute ist, das Spiel lässt uns sehr viele Optionen unseren Kämpfer zu gestalten und zu spielen, wie wir das wollen. Doch auch wenn die Erzählweise im Vergleich zu seinen Vorgängern frisch und anders wirkt, fällt die Story sehr knapp aus und man ist wirklich dazu gezwungen Parallelquests zu machen und zu leveln, da einem ansonsten schlichtweg die Kraft fehlt.
Viele Charaktere fehlen ganz einfach wie z.B. die verschiedenen Versionen, in denen Boo Z-Kämpfer absorbiert hat oder die Zwischenstufen von Freezer. Schade, wie ich finde. Wer die Mehrspielerlobby betritt, darf sich auf ein buntes Getummel freuen. Partner für Quests und Kämpfe außerhalb der Raumsuche finden? Eine Sache der Unmöglichkeit. Dann doch lieber die Einzelspielerlobby.
Die Beschreibung Destiny meets Dragonball passt ganz gut auf diesen Titel. Vieles macht das Spiel richtig, einiges bewegt sich aber auch in eine falsche Richtung (Stichwort: DLC ).
Besonders im Koop mit einem Freund macht das Spiel besonders Spaß, bietet nach dem Beenden der Hauptstory jedoch wenig Motivation zum Weiterspielen.
Leute, die von den vorherigen Teilen enttäuscht waren, dürfen diesem Titel aber gerne nochmal eine Chance geben.

 
 
.



Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

Marvin & Basti für GameFeature.de

   


UNSERE WERTUNG:
 

75%


 

PRO

+ Grafik
+ Individualisierung des eigenen Charakters
+ Versuch der Neuerfindung des Dragonball-Universums
+ Schüler-Meister-System

 



CONTRA

- sehr kurze Hauptstory
- unmögliche Mehrspielerlobby
- unbefriedigende Charakterauswahl

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437