Virginia

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
505 Games und Variable State veröffentlichen heute den ergreifenden Soundtrack zu ihrem bejubelten Spielehit VIRGINIA, dem tiefgehenden und vielschichtigen interaktiven Geheimnis. Der Soundtrack aus der Feder des Komponisten Lyndon Holland, Absolvent der National Film and Television School, ist einzigartig, weil er ein wesentlicher Bestandteil des Spiels ist.
 
 
Da es keine Dialoge gibt, wird der Soundtrack ebenso wichtig wie die stummen Charaktere des Spiels. Der Sound schwillt in Reaktion auf die Aktionen des Spielers und das Voranschreiten der Handlung an und ab und unterstützt so die Erzählung der Geschichte von Agentin Anne Tarver, der Protagonistin des Spiels, die die Spieler lenken, um das Geheimnis von VIRGINIA zu lüften. Regie führten bei VIRGINIA die erfahrenen Spielemacher Jonathan Burroughs und Terry Kenny und sie gehen beim Videospiel-Storytelling eindrucksvolle und unkonventionelle Wege, indem sie verschiedene Techniken aus der Sprache von Film und Fernsehen in den Kontext eines Echtzeit-Spielerlebnisses einbetten. VIRGINIA ist ein mutiges Experiment in Sachen interaktives Storytelling und bietet Mystery und Drama auf eine Art, die man in Spielen wohl noch nie zuvor gesehen hat. Der Soundtrack ist jetzt zum Download via PSN und Steam zum Preis von €4.99 verfügbar, das Special Edition Bundle, das sowohl das Spiel als auch den Soundtrack enthält, ist auf PS4 und Steam 25% günstiger erhältlich. VIRGINIA ist als digitaler Download zum Preis von €9.99 für PS4, Xbox One und Windows PC/Apple MacOS via Steam verfügbar.
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

78%

PRO

CONTRA

+ Story ohne Sprache erzählt

- kurze Story

+ mysteriös präsentiert

- wenig Interaktionen

+ genialer Soundtrack

 

+ geringer Preis

 
   

Sebastian Fazit:

Virginia ist von der Präsentation her ungefähr gleich wie das Adventure Firewatch. Viele bunte Farben zeigen die Welt von Virginia. Wir als FBI Agent müssen Ermittlungen im Falle eines vermissten Jungen übernehmen, jedoch trügt der Schein und wir sind eigentlich zu etwas viel Höherem berufen. Die Mischung zwischen Akte X und Twin Peaks ist hier nicht zu verkennen. Aber das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass im Spiel überhaupt nicht gesprochen wird! Funktioniert das überhaupt? Überraschenderweise sogar sehr gut, der Spieler kann in der Egoperspektive viel über die Mimiken der Charaktere lernen. Außerdem unterstützt ein wunderbarer Situationsbedingter Soundtrack die Kulisse. Das lädt zu Interpretation und Mitgestaltung des Adventures/interaktiven Films ein. Zwar sind die Interaktionsmöglichkeiten arg begrenzt, dennoch kann ich sagen, wer sich auf diese Geschichte einlässt, wird durchaus belohnt. Gerade für den Preis von rund 10 Euro hab ich mich bei manchen Filmen schon deutlich mehr gelangweilt.