Final Fantasy XV

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Ein Friedensabkommen mit dem Garnisonsstaat Niflheim steht kurz vor dem Abschluss und das Königreich Lucis bejubelt bereits das Ende des langen kalten Krieges. Für Feierlichkeiten ist es jedoch zu früh: Unter dem Deckmantel der Versöhnung, deaktiviert Niflheim den Runen-Wall, welcher das Königreich vor Angriffen schützt und holt zu einem vernichtenden Schlag gegen das Königreich aus. Dabei gewinnen sie auch die Kontrolle über den letzten Kristall der Welt. Das friedliche Leben, welches Kronprinz Noctis und seine Gefährten bisher kannten, wird von den Flammen des Krieges verschlungen. Mit dem Ziel den Kristall und ihre Heimat zurück zu gewinnen, versuchen sie verzweifelt, einen Widerstand zu formieren.
 
 
Noctis Lucis Caelum: Durch eine Krankheit während seiner Kindheit wurde Noctis, der Thronfolger des Königreichs Lucis, mit der mystischen Gabe gesegnet, himmlisches Licht zu sehen und hierdurch den Tod anderer vorherzusehen.
Gladiolus Amicitia: Als Gebieter über das noble Haus Amicitia, folgt Gladiolus der Bestimmung seiner Vorfahren, die königliche Familie vor allem Unheil zu bewahren.
Ignis Scientia: Als immerwährende und standhafte Stimme der Vernunft, hat Ignis logisches Denken bereits mit der Muttermilch aufgesogen, um später einmal dem angehenden König Noctis als Berater zur Seite zu stehen.
Prompto Argentum: Der listige Playboy Prompto ist mit Noctis seit der Schulzeit befreundet. Da er nicht dem engeren königlichen Kreis angehört, verhält er sich oft selbstgerecht, um seine Minderwertigkeitskomplexe zu überspielen, wenn es aber hart auf hart kommt, ist auf ihn Verlass.
Cor Leonis: Als Feldherr und lebende Legende der Lucianischen Geschichte, wird Cor Leonis‘ Hingabe für die Kriegskunst nur von der zu seinem König übertroffen.
 
 
Mit FINAL FANTASY XV bricht eine neue Ära der legendären Rollenspiel-Reihe an, die bahnbrechende Fantasy mit revolutionärem Gameplay und atemberaubender Grafik verbindet. Noctis, der Kronprinz des Königreichs Lucis, ist der Invasion des totalitären Nachbarstaates nur knapp entkommen. In der Hoffnung die Kraft zur Rückeroberung seiner Heimat und zur Beendigung des Krieges zu finden, begibt er sich mit seinen Freunden auf eine epische Reise durch eine Welt voller Wunder und gefährlicher Kreaturen. FINAL FANTASY XV ist der neuste Teil der FINAL FANTASY-Reihe. Während die Welt und die Story der ursprünglichen Vision treu bleiben, wurden die Gameplay-Elemente und die Grafikqualität im hohen Maße verbessert, um den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. Individualisieren Sie Ihre Waffenauswahl und bestreiten Sie actionreiche Kämpfe, indem Sie die einzigartigen Fähigkeiten eines jeden Charakters im Echtzeit-Kampfsystem voll zur Geltung bringen. Teleportieren Sie sich über das Schlachtfeld, um taktische Treffer zu landen, Spezialangriffe auszuführen und mächtige Zauber zu wirken.
 
Erkunden Sie die riesige, offene Spielwelt und begeben Sie sich, am Steuer Ihres Autos, auf Entdeckungsreise. Weitläufige Landschaften, in denen es nur so wimmelt von Wildtieren, alten Schätzen, gefährlichen Dungeons und lebendigen Städten voller neuer Abenteuer, erwarten Sie. Die Gruppe wächst auf ihrer gefährlichen Reise immer enger zusammen. So führen sie, unter Ihrer Führung, gemeinsam mächtige, kooperative Attacken gegen bekannte und neue FINAL FANTASY-Gegner aus und unterstützen sich gegenseitig mit ihren Fähigkeiten.
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

89%

PRO

CONTRA

+ Open World mit jeder Menge zu tun

- lange Ladezeiten

+ kolossal gutaussehende Beschwörungen

- Quests eher Standard und etwas monoton

+ dynamisches Kampfsystem, das auch Einsteigern gut von der Hand geht

 

+ Chocobos reiten macht unglaublich Spaß

 
   

Antjes Fazit:

Final Fantasy ist wohl neben Pokémon die erfolgreichste JRPG-Reihe aller Zeiten und ist nach fast 25 Jahren mit dem 15. Teil erfolgreicher denn je. Auch wenn die Reihe mittlerweile auch bei langjährigen Fans nicht mehr so hoch gelobt wird, erfindet sie sich stehts neu und behält sich den Charme alter Teile bei. Und auch ich hatte nach dem rauen Beigeschmack von Teil 13 so meine Zweifel. Doch ich wurde am Ende mehr als überrascht. Reiten auf Chocobos, ein sphärobrett-ähnliches Skillsystem und überdimensionale Beschwörungen sind nur ein kleiner Teil der Dinge, die mich von dem Spiel als Teil der Final Fantasy Reihe überzeugt haben. Doch am Ende war es die grandiose Story über Krieg, Freundschaft und die Liebe, die mich am Ball gehalten und in den Bann gezogen haben. Dabei sind es vor allem die 4 Jungs Noctis, Ignis, Prompto und Gladiolus, die das richtige Feeling rüber bringen. Es macht einfach Spaß ihnen zuzusehen, ihre Gespräche anzuhören oder mit ihnen durch die Gegend zu cruisen im schnittigen Regalia. Auch wenn sie eher wie eine oberflächliche Boygroup wirken, entwickelt sich die Geschichte bis zum Ende dramatisch und die Charaktere sind sehr glaubhaft. Und es sieht dabei so gut aus. Auch wenn ich mir mehr Cinematic Cutscenes gewünscht hätte, wie in den alten Teilen, so sieht die Welt immerhin super schön und sehr lebendig aus mit der vielseitigen Tierwelt. Und jedes Mal, wenn ich eine Beschwörung sehe, muss ich einfach die Luft einziehen und kurz den Atem anhalten. Auch von der Musik her bin ich sehr angetan. Klassisch epische Orchester, gemixt mit den typischen rockigen Einlagen während eines Kampfes. Eben wie ich es von einem Final Fantasy erwarte. Und das Allerbeste: Das Ganze auch noch in 4 verschiedenen Synchros und zum erstem Mal darunter auch die deutsche Sprachausgabe, die tatsächlich ganz ok ist. Was etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist das actionbasierte Kampfsystem mit dem ich mich am Anfang etwas schwer getan habe. Als alter Active Time Battle Veteran bin ich das schnelle Ausweichen und Agieren nicht gewöhnt. Mit etwas Übung jedoch, bekommt man auch das hin. Dazu gibt es noch jede Menge Dinge zu erledigen neben der Hauptmission. Diese sind aber eher langweiliger Standard à la "Hole Item X von Ort X" oder "Töte Summe X vom Monster X". Jedoch ist es das erste Final Fantasy in dieser Form und ich hoffe einfach, dass man in künftigen Teilen diesen Part verbessert. Was mir auch aufgefallen ist, ist die verzögerte Reaktionszeit beim Interagieren mit Gegenständen. Ich muss bevor ich etwas aktivieren oder aufnehmen möchte immer kurz warten, was den Spielfluss etwas hemmt. Was mir auch etwas den Spielspaß genommen hat, waren die langen Ladezeiten und das eintönige Fahren mit dem Regalia. Viel steuern kann man da nämlich nicht und bei sehr langen Strecken ist es einfach nur ermüdend. Da finde ich den Ritt auf einem Chocobo viel lustiger. Aber im Ganzen wurden meine Erwartungen übertroffen und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Auch wenn es nie mehr das Final Fantasy von früher werden wird, so ist es ein Final Fantasy, das sich der Gegenwart angepasst hat und Platz schafft für eine neue Generation. Und für mich persönlich auch mein Spiel des Jahres. 


 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437