The Surge

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Das neue Action-RPG von den Machern von Lords of the Fallen In einer düsteren Zukunft nähert sich die Erde ihrem Untergang, und alle, die noch in den übervölkerten Städten zurückgeblieben sind, können nur durch harte Arbeit überleben, da die Sozialsysteme durch eine rapide vergreisende Bevölkerung und verheerende Epidemien hoffnungslos überfordert sind. Durch die im Lauf der Jahre immer ausgefeilteren Technologien im Bereich künstlicher Intelligenz, wurden mehr und mehr Arbeitsplätze redundant. Dies zwang die Menschen in die Vorstädte zu ziehen um dort, unterstützt durch Exoskelette, zu arbeiten.
 
 
Die Welt von The Surge zeichnet ein sehr düsteres Bild von der Zukunft, in welcher der technische Fortschritt sowie die Entwicklung unserer Gesellschaft und unser Umgang mit unserer Umwelt die Menschheit in die Dekadenz geführt haben. The Surge zeichnet sich durch ein innovatives Kampfsystem sowie ein eigenständiges Entwicklungssystem für die Charaktere aus, das auf modulare Upgrades setzt, die in packenden brutalen Kämpfen errungen werden müssen. In diesem brandneuen RPG von den Machern von Lords of the Fallen, das in einer dystopischen Zukunft angesiedelt ist, können Spieler mit knallharten Kampfmechaniken ein einzigartiges und spannendes System zum Abtrennen von Gliedmaßen erleben, das ihnen dazu dient ihre eigene Spielfigur zu verbessern.
 
Features:
- Ausgefeiltes Gameplay und interessante Mechanik durch Abtrennen von Gliedmaßen.
- Ein brandneues RPG von den Machern von Lords of the Fallen
- Eine dystopische Zukunft gezeichnet von harten Kämpfen
- Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten durch Bauteile Ihrer Gegner
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

82%

PRO

CONTRA

+ coole / brutale Finisher

- nach dem Tod bleiben unsere „Seelen“ nicht ewig liegen

+ komplett deutsch synchronisiert

- KI-Aussetzer

+ schön inszenierte Bosskämpfe

- Grafik irritiert

+ gut gemachtes Loot-System

- gelegentlich unfair

 

 


Robins Fazit:

Warren hat sich seinen 1. Arbeitstag bei seinem neuen Arbeitgeber sicher anders vorgestellt. Wir fahren erst mit der Bahn zu unserem neuen Arbeitgeber, von der Haltestelle fahren wir mit dem Rollstuhl in den OP, wo uns unser Exo-Skelett angelegt wird, nur leider gibt es kein Betäubungsmittel mehr… und damit nimmt der Spaß seinen Lauf. Wer Dark Souls und die anderen Genre-Vertreter kennt, weiß, dass man auch bei The Surge den „Game Over“ Screen öfter sieht als das eigentliche Spiel, aber genau das macht dieses Spiel ja aus. Schnelle Kämpfe gegen kleine und große Gegner. Allerdings visiert man den Gegner nicht im Ganzen an, sondern die Körperteile. Man schaut wo eine Schwachstelle ist und dann auf ihn! Natürlich sollte man das nicht sorglos machen, denn man kann schneller sterben, als man manchmal gucken kann und manchmal reicht auch nur ein Schlag. Wenn der Lebensbalken dann mal wieder auf 0 gesunken ist, sollte man sich nicht allzu viel Zeit lassen. Unser zurückgelassenes Altmetall verschwindet nach einer gewissen Zeit. Dieser Countdown wird zwar erhöht, wenn wir Gegner besiegen, aber die Zeit kann manchmal schneller rum sein, als einem lieb ist. Wenn man sich dann zu den Bossen durchgekämpft hat, beginnt der eigentliche Spaß. Jeder Boss ist anders und verfolgt ein anderes Muster, alles andere wäre ja auch langweilig. Mal muss man erst die Panzerung durchbrechen um erst richtig Schaden zu machen, oder einzelne Körperteile abschlagen. Wer sich also nicht von den großen Robotern abschrecken lässt, kann viele Stunden in The Surge reinstecken, sich nach und nach sein perfektes Exo-Skelett kreieren und den Geheimnissen unseres Arbeitsgebers „Creo“ auf die Spur gehen.