Invizimals: Die verlorenen Stämme


Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Download des Podcasts


Sebastian und René für GameFeature.de

Offizielle Produktbeschreibung:

Der mittlerweile dritte Teil der abenteuerlichen Jagd bietet alle Features, die Invizimals so beliebt gemacht haben - und noch viel mehr. Ob in den eigenen vier Wänden oder unterwegs in der Bahn, beim Arzt oder auf dem Schulhof, überall verstecken sich bunte, flinke Monster, die nur mit Hilfe der PSP gesehen und eingefangen werden können. Nur wer kreativ und schnell ist, kann die Kreaturen überlisten und in seinen Besitz bringen. Die Story setzt dort ein, wo "Invizimals: Schattenzone" aufgehört hat: Der Spieler ist wieder der Held und versucht Keni zu finden, nachdem dieser im zweiten Teil in der Schattenzone verschwunden ist. Auf dem Weg gibt es dieses Mal 70 brandneue Invizimals zu entdecken, sowie 80 der beliebtesten Kreaturen aus den vorherigen Editionen. Und auch spielerisch bietet der neue Teil einiges zusätzlich: Nach wie vor können gefangene Invizimals gesammelt und getauscht werden und die Spieler können ihre Monster auch gegeneinander kämpfen lassen. Der „Tag Team Battle-Modus“ macht diese Kämpfe beispielsweise noch dynamischer und taktischer als je zuvor. An der bewährten Augmented Reality-Technik hat sich dabei nichts verändert: Wie gehabt müssen die Spieler die magischen Monster in ihrer unmittelbaren Umgebung suchen, jagen, fangen, bekämpfen und anpassen.

Durch innovative Technik werden die Spieler samt der kleinen Monster, direkt in die virtuelle Spielewelt auf der PSP eingebunden und mit ihr verschmolzen. Damit können Monsterjäger in noch nie da gewesener Art und Weise mit dem Spiel interagieren und selbst ins Spielgeschehen eingreifen. Offline können „Zwei gegen Zwei“ -Kämpfe austragen werden. Im Online Modus können sogar bis zu vier Spieler gegeneinander antreten. Das Invizimals-Radar zeigt dem Spieler an, wo sich das nächste Monster versteckt hält. Ausgerüstet mit der PSP, der PSP-Kamera sowie der Invizimals-Falle kann die Jagd beginnen. Hat man eines erspäht, legt man die Falle daneben - diese lockt das Monster an - und fängt es blitzschnell ein. Hat man es dann beispielsweise durch Schütteln, Pusten oder Schattenwerfen in seinen Besitz gebracht, darf man es behalten, umgestalten oder gegen die Invizimals seiner Freunde antreten lassen.