245.000 Gamescom Besucher


Die Premiere der neuen Leitmesse für interaktive Unterhaltung und Spiele – gamescom – ist ein voller Erfolg. 245.000 Besucher kamen vom 19.- 23. August auf das Gelände der Koelnmesse, um Spieleneuheiten von 458 ausstellenden Unternehmen aus 31 Ländern zu erleben und auszuprobieren. Damit ist die gamescom auf Anhieb die größte Spielemesse der Welt und mit einer Quote von rund 44 Prozent auch international überaus erfolgreich. Die Veranstalter Koelnmesse und der ideelle Träger Bundesverband interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) zogen nach fünf intensiven Messetagen ein sehr zufriedenes Fazit.

Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH: „Die Premiere der gamescom ist hervorragend verlaufen. Wir freuen uns über die begeisterten Reaktionen der Aussteller und Besucher. Damit hat sich die gamescom auf Anhieb als Leitmesse etabliert. “ Olaf Wolters, Geschäftsführer des BIU bei seinem Resümee: „Wir sind sehr stolz auf die Premiere der gamescom. Sie hat auf Anhieb alle Ziele erfüllt und ist die größte Spielemesse der Welt. Computer- und Videospiele sind so attraktiv, dass unsere Branche trotz Wirtschaftskrise alle Rekorde bricht.“

Auf einer Fläche von 120.000 Quadratmetern wurden den Fans und Familien auf dem Kölner Messegelände Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren präsentiert. Neben den Spielepremieren sorgte ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Action, Events und dem Jugendschutz-Schwerpunkt gamesCompetence für den gelungenen Rahmen. Bei den zahlreichen Events des gamescom-Festivals außerhalb des Messegeländes feierten zudem rund 100.000 Menschen am Tanzbrunnen, der Lanxess-Arena und in der Kölner Innenstadt die Spiele.

Bereits am Fachbesucher- und Medientag deutete sich das Potenzial der gamescom eindrucksvoll an. Über 17.000 Fachbesucher und mehr als 4.000 Medienvertreter aus 48 Ländern waren bei der Premiere der gamescom zu Gast und testeten die Hardware- und Softwareneuheiten der 458 Unternehmen. Entsprechend positiv fielen die Ergebnisse der Aussteller- und Fachbesucherbefragung aus. 95 Prozent aller Aussteller hoben die hohe Besucherqualität hervor, 92 Prozent aller Fachbesucher bewerteten den Besuch der gamescom ihrerseits als Erfolg. 90 Prozent wissen schon heute, dass Sie auch 2010 wieder nach Köln kommen. Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland haben ihre Teilnahme im kommenden Jahr bereits bestätigt. Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, bilanzierte: „Die gamescom hat weltweit Zeichen gesetzt und eindrucksvoll die Schlagkraft des Medien- und Kommunikationsstandortes Köln im Zusammenspiel zwischen Messe, Stadt und den beteiligten Branchen unterstrichen. Dieser Erfolg ist ein wichtiger Impuls für die Zukunft der Kölner Medien- und Entertainmentmessen. Er motiviert uns, unser Messeangebot für die digitale Kreativwirtschaft noch weiter auszubauen.“

Weltpremieren und Award-Gewinner
Die Spieleindustrie beigeisterte die Besucher und Fans mit einem wahren Feuerwerk an Premieren und Neuvorstellungen in allen Bereichen. Angefangen bei der Weltpremiere der Playstation 3 Slim über Microsofts Projekt Natal bis hin zu den neuesten Spielen für Nintendo-Endgeräte war die Liste der spektakulären Neuheiten lang. Beim gamescom-Award, der von einer unabhängigen Jury aus Medien und Handel für die besten Spiele der Messe vergeben wurde, gewannen StarCraft II – Wings of Liberty den „Best-of-Show“-Award, Uncharted 2: Among Thieves” (Konsole), “The Legend of Zelda: Spirit Tracks” (Mobile), “Aion” (Online), “Call of Duty: Modern Warfare 2” (PC) und „Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen“ (Family Entertainment). Dass auch Prominente liebend gern in die Welt der interaktiven Unterhaltung eintauchen, bewiesen unter anderem Boxer Wladimir Klitschko oder Hollywoodstar Ralf Möller, Skateboarding-Legende Tony Hawk, Smudo, Thomas D. oder Germanys Next Topmodels, die die Riege der prominenten gamescom-Gäste anführten. Neben dem vielfältigen Angebot an Computer- und Videospielen bot das Rahmenprogramm der gamescom ebenfalls interaktive Unterhaltung: von den Deutschen Casemodding-Meisterschaften, über das Job & Karriere-Zentrum, spannende E-Sport-Wettkämpfe und die Ausstellung „Retro Gaming 1972-2009“ bis hin zu den spektakulären Liveshows von Tony Hawk und den besten Skateboardern der Welt. Auch im Outdoorbereich war mit einer Motorrad-Stuntshow, den Trendsportarten Parcour, Hochseilklettern und Beachvolleyball jede Menge Spaß und Unterhaltung garantiert. Wer zwischendurch eine Pause brauchte, dem bot der gamescom beach kühle Getränke in entspannter Atmosphäre.

gamesCompetence mit Programmhighlight gamescom congress
Der Themenbereich Jugendschutz und Medienpädagogik war ein weiterer gefragter Schwerpunkt der gamescom-Tage in Köln. Mehr als 30 Aussteller, Vereine, Verbände und Institutionen zeigten, wie vielfältig heutzutage die Angebote sind, wenn es um den richtigen Umgang mit interaktiven Medien geht. Fachliches Highlight der gamescom war zweifelsohne der gamescom Kongress. Organisiert von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen unter der Führung von Andreas Krautscheid, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, der Landesanstalt für Medien (LfM), der Stadt Köln und dem Bundesverband für Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) widmete sich der Kongress den gesellschaftlichen Auswirkungen von Computerspielen und war mit mehr als 350 Besuchern ein voller Erfolg. Player der Games-Industrie, Vertreter aus Politik aber auch Eltern und Erzieher verfolgten die Vorträge und Diskussionen von Games-Experten und Wissenschaftlern. Damit passe sich dieser Kongress perfekt ein in die Games-Strategie der Stadt Köln, die auch immer wieder die gesellschaftspolitische Diskussion des Themas Gaming forciert hat, so Fritz Schramma, Oberbügermeister der Stadt Köln.

Das gamescom Festival mit dem City-Festival am Wochenende brachte Entertainment, Musik- und Spielespaß in die Stadt. Eröffnet von den TOTEN HOSEN begeisterten sich rund 100.000 Besucher bei den zahlreichen Events am Tanzbrunnen, in der Innenstadt und der Lanxess-Arena. Mit der Game Developers Conference Europe (GDC Europe) feierte zudem die internationale Riege der Spieleentwickler im Vorfeld der gamescom eine überaus erfolgreiche Premiere. 1500 Teilnehmer und mehr als 250 Medienvertreter bedeuten auf Anhieb neue Bestmarken.

Die gamescom 2010 findet vom 18.-22. August in Köln statt.

Die gamescom in Zahlen: An der gamescom 2009 beteiligten sich auf einer Bruttofläche von 120.000 Quadratmetern insgesamt 458 Unternehmen aus
31 Ländern. 248 Aussteller und 11 zusätzlich vertretene Unternehmen kamen aus Deutschland, 199 Aussteller und 2 zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland. Berechnungen für den letzten Messetag einbezogen, setzt sich die Besucherzahl aus 17.000 Fachbesuchern und 228.000 Endverbrauchern zusammen.

Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437