Leedmees – der Körper als Leveldesign


Innovativ und interaktiv: KONAMI präsentiert ein körperbetontes neues Spiel für Kinect
Konami nutzt die diesjährige E3, um mit Leedmees ein bewegungsintensives neues Denk- und Kombinationsspiel für Kinect für Xbox 360 vorzustellen.

Leedmees ist KONAMIs erster Download Titel für Kinect für Xbox 360 und präsentiert sich als eine innovative und einzigartige Herausforderung an die grauen Zellen und Bewegungsfähigkeiten der Spieler. Bei diesem originellen Titel nutzen die Spieler ihren Körper, um eine besondere Art von Lebewesen – die namensgebenden Leedmees – vor dem sicheren Ableben zu bewahren. Jeder Spielabschnitt beginnt damit, dass eine Gruppe der tollpatschigen Leedmee Kreaturen unbeirrt ihrem ungewissen Schicksal entgegenwankt. Unter Nutzung von Kinect für Xbox 360 setzen die Spieler nun ihren Körper ein, um Brücken und Wege zu gestalten und die Leedmees sicher vom Ausgangspunkt zum Ende des Spielabschnitts zu geleiten.

Damit werden die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes zum Teil des Spielgeschehens: Sie selbst sind das Level-Design und müssen schnell reagieren, damit die Leedmees beispielsweise nicht aus großer Höhe zu Boden fallen oder von beweglichen Objekten getroffen werden. So setzen sie ihre Arme ein, um Brücken zu bauen, und betätigen Schalter mit den Füßen, um die Kreaturen zu sammeln und anschließend in einem Zug zum nächsten Abschnitt zu geleiten. 50 Level voller Herausforderungen bietet Leedmees, deren Anforderungen an die Spieler mit zunehmendem Spielverlauf stetig steigen. So tauchen schon bald unterschiedliche Gruppen von Leedmees aus diversen Ecken des Bildschirms auf, die allesamt gerettet werden wollen.

Gleichzeitig haben die Spieler die Möglichkeit, mit den Hintergründen im Spiel zu interagieren, was die Aufgabe etwas erleichtert. So lassen sich Schalter betätigen, um die Leedmees entweder zu stoppen oder ihnen einen Durchgang zu öffnen. Die komplexen Spielabschnitte erfordern von den Spielern höchste Aufmerksamkeit und ein stetes Auge auf jeden einzelnen umherwandernden Leedmee. Im Koop-Modus arbeiten zwei Spieler in zwölf eigens zu diesem Zweck gestalteten Spielabschnitten zusammen und kombinieren Arme, Hände und Füße, um den Leedmees eine sichere Route über den Bildschirm zu bahnen.