Stefanie Graf über Nintendo Wii


Wer könnte zum Thema Sport und Bewegung kompetenter Auskunft geben als die beste deutsche Sportlerin aller Zeiten? Genau das nämlich ist Stefanie Graf in den Augen ihrer Landsleute, wie aus einer aktuellen Umfrage des Forsa-Instituts hervorgeht. Was die Tennislegende über Bewegungsspiele mit der TV-Konsole Wii, insbesondere über Wii Fit Plus, denkt, sagt sie jetzt in einem Kurzfilm, der als Download ab sofort auf der Nintendo-Presseseite bereitsteht. Er entstand bei den Dreharbeiten zu einer TV-Kampagne, in der Stefanie Graf sich für die Bewegungsspiele Wii Fit Plus, Wii Sports und Wii Sports Resort stark macht. Die ersten Spots der Kampagne werden Anfang November ausgestrahlt.

Sport und Videospiel - das schienen ursprünglich getrennte Welten zu sein. Doch das hat sich grundlegend geändert, seit Nintendo mit der bewegungsgesteuerten Wii und dem Steuerungsgerät Wii Balance Board die Spieler vom Sofa geholt hat. Das fand auch Stefanie Graf überzeugend: "Ich war überrascht, wie viele Möglichkeiten die Wii bietet. Da sind zum einen die Spiele, an denen die ganze Familie zusammen ihren Spaß hat. Zum anderen gefallen mir aber auch die Bewegungsübungen mit Wii Fit Plus und dem Wii Balance Board."

Beides - Familienfreundlichkeit und Fitness haben für Stefanie Graf einen großen Stellenwert. Die TV-Spots und der Filmbeitrag zeigen sie daher in ihrem Wohnzimmer bei Rumpf- und Rückenmuskulaturübungen mit Wii Fit Plus - und wie sie sich mit Kindern virtuelle Tennismatches in Wii Sports liefert. Und die 22-fache Grand Slam-Siegerin gibt freimütig zu, dass bei Tennis-Spielen mit Wii in ihrer Familie nicht immer die Erwachsenen siegreich sind.