Choplifter HD hebt im Winter ab


Choplifter HD bleibt als Side-Scroller und actiongeladenes Rettungsabenteuer per Helikopter den klassischen Choplifter-Wurzeln aus den 1980er Jahren treu. Der Titel von inXile Entertainment erscheint im Winter via Xbox LIVE Arcade; auch Versionen für PlayStation®Network und Windows PC werden in Kürze verfügbar sein.

In Choplifter HD übernehmen die Spieler die Rolle eines ambitionierten Rettungspiloten, der Mitglied des angesehenen, internationalen Helicopter Rescue Teams wird. Die Piloten werden in der Handhabung verschiedener Helikopter ausgebildet, die über vielfältige Bewaffnungen wie Raketen und Bordkanonen verfügen. Ein Co-Pilot assistiert bei allen Flügen ebenso gekonnt wie lautstark. Die mehr als 30 Missionen des Spiels kombinieren Fantasy-Elemente und Realität und reichen vom Überwachen eines Gefangenentransports bis zur Rettung von Überlebenden einer Viruskatastrophe. Die Piloten müssen sorgfältig manövrieren, an den richtigen Stellen auf dem Boden aufsetzen und bisweilen sogar Zombies von ihrem Helikopter abschütteln, um die Rettungsmissionen erfolgreich zu beenden.

“Dass Choplifter HD nun Teil von KONAMIs umfangreichem Portfolio ist, beweist unseren Anspruch, Spielern die besten Titel anzubieten, die im Download-Bereich zu finden sind”, so Martin Schneider, General Manager von Konami Digital Entertainment GmbH. “Choplifter HD ist ein echter Klassiker, und wir freuen uns auf die Arbeit mit inXile Entertainment, um Gamern in diesem Winter eine unterhaltsame und spannende Neuauflage zu bieten.“

“Choplifter HD bietet alles, was wir am klassischen Choplifter geliebt haben und steigert den Spielspaß mit mehr Helikoptern, mehr Waffen, mehr Rettungsmanövern, vielen Zombies und noch mehr effektvollen Explosionen – damit kommen auch die heutigen, actionhungrigen Gamer auf ihre Kosten”, so Brian Fargo, Präsident von inXile Entertainment. “Wir sind begeistert, mit dem Gaming Giganten KONAMI zusammenarbeiten zu können, um Choplifter HD vielen Millionen Xbox Arcade Spielern anzubieten.”