Ende Januar startet DLC zu Call of Duty: Black Ops II


Kurz nach dem Start von Call of Duty: Black Ops II kündigt Activision und das Studio Treyarch den ersten Download Content (DLC) Revolution für den Egoshooter an. Die Spieler haben mehr als 427 Millionen Stunden Multi-Player-Action in futuristischen Kämpfen erlebt und Horden von Zombies bekämpft. Ab 29. Januar 2013 steht exklusiv für Xbox Live, später auch für andere Plattformen, das Zusatzpaket Revolution bereit. Es bietet zahlreiche neue Inhalte und erstmals in der DLC-Geschichte von Call of Duty auch eine neue Zusatzwaffe im Multiplayer-Modus.


„Mit Black Ops II wollte unser Team die Erwartungen der Fans an Call of Duty übertreffen – und genau das ist auch das Ziel mit Revolution“, kommentiert Mark Lamia, Studio Head bei Treyarch. „Das beginnt mit den vielfältigen Inhalten des Revolution-DLC, der vier völlig unterschiedliche Multiplayer-Karten, eine brandneue Zombie-Karte sowie einen neuen Zombie-Modus und eine Bonuswaffe enthält. Aber Quantität ist nur die eine Seite der Medaille, denn Revolution besticht vor allem durch die Vielzahl an Gameplay-Optionen, die das Pack zu einem so einzigartigen und überzeugenden DLC-Angebot machen. Revolution ist ein absolutes Muss für Fans der Call of Duty-Reihe.“

Revolution schickt Gamer zu neuen Destinationen auf der ganzen Welt. „Downhill“ spielt in den Skigebieten der französischen Alpen, wo Spieler sich den Weg nach unten über Pisten und durch eine Skihütte freikämpfen und dabei den Gefahren aus dem Seilbahnsystem ausweichen müssen. In „Hydro“ müssen Spieler gewaltige Wassermassen umgehen, während sie die Hoheit über ein hydroelektrisches Dammsystem und seine heimtückischen Entlastungsanlagen in Pakistan verteidigen. Inmitten der Dünen der von Sandstürmen geplagten Wüste Gobi liegt bei „Mirage“ ein verrottetes Luxus-Ressort, in dem Fern- und Nahkampfgefechte die Action verschiedener Spiel-Stile verbinden. Und schließlich bringt „Grind“ die Spieler nach Venice Beach in Kalifornien. In der historischen Geburtsstätte des Skateboardings messen sie sich auf Ramps und Half-Pipes eines grandiosen Skateparks, der auf Grund seiner einzigartigen Architektur neue Herausforderungen in Sachen Anpassung und Deckung suchen stellt. Jede Revolution-Karte enthält dabei einzigartige Landschaften für verschiedene Taktiken und Vorgehensweisen.

Als tödlichen Bonus enthält Revolution eine neue Multiplayer-Waffe, das hybride „Peacekeeper“ SMG-Sturmgewehr. Die mächtige Waffe kommt zusammen mit einer Reihe spezifischer Herausforderungen und ermöglicht das Sammeln zusätzlicher Erfahrungspunkte. Sie ist freigeschaltet für alle Fans von Call of Duty: Black Ops II, die sich für Revolution entscheiden.

Darüber hinaus entführt Revolution die Spieler in den Fernen Osten, wo sie versuchen müssen, den Zombiebefall von Wolkenkratzern in den Überresten einer chinesischen Stadt zu bekämpfen. In der neuen und originellen Zombie-Karte „Die Rise“ stehen Spielern durchschlagkräftige Wunderwaffen und neu zu erschaffende Hilfsmittel zur Verfügung, um eine unbarmherzige Armee von Untoten innerhalb der endlos erscheinenden Landschaften und über einem tödlichen Abgrund zu bekämpfen. In einer überraschenden Wendung präsentiert Treyarch zudem den Spielemodus „Turned“, in dem Spieler schließlich als Zombies gegeneinander antreten können.

Call of Duty: Black Ops II Revolution ist ab 29. Januar 2013 exklusiv für Xbox Live verfügbar, die unverbindliche Preisempfehlung für den DLC liegt bei 14,99 EUR beziehungsweise 1.200 Microsoft Points. Das Karten-Pack ist im Call of Duty: Black Ops II DLC Season Pass enthalten, welcher Fans vier großartige DLC Maps** für Call of Duty: Black Ops II bietet. Der DLC Season Pass zum Preis von 49,99 EUR oder 4.000 Microsoft Points enthält außerdem die Nuketown Zombie-Bonuskarte sowie eine exklusive In-Game Calling-Karte.

Vor der Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops II Revolution sollten Fans sich außerdem kostenlos für Call of Duty Elite registrieren. Der Dienst ermöglicht das Auswerten der Multiplayer-Leistungen in Call of Duty: Black Ops II mit Hilfe umfangreicher Spielstatistiken sowie die Teilnahme an spannenden Clan-Operationen und Herausforderungen und den Zugang zum neuen Call of Duty Elite TV. Die dort verfügbaren Videos enthalten Tipps und Tools, um die eigenen Multiplayer-Fähigkeiten weiter auszubauen. Zur Registrierung und für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.callofduty.com/Elite.

* Basierend auf der unverbindlichen Preisempfehlung von 49,99 EUR für den DLC Season Pass sowie vier DLC Maps mit unverbindlichen Preisempfehlung von jeweils 14,99 EUR.

** DLC-Inhalte des Season Pass können auch separat verkauft werden. Sollten Sie den DLC Season Pass erworben haben, kaufen Sie nicht zusätzlich die einzelnen DLC-Maps, da Ihnen hierfür separate Kosten berechnet werden. DLC Season Pass und DLC Maps sind unter Umständen nicht für alle Plattformen oder in allen Ländern erhältlich. Die Preisgestaltung und die Veröffentlichungstermine können je nach Plattform variieren. Voraussetzung für die Nutzung der DLC-Inhalte ist das Spiel Call of Duty: Black Ops II, welches separat erhältlich ist.