Schaurig-schöner Soundtrack zu Black Mirror


Mit ihrer einzigartigen Atmosphäre begeistert die Horror-Adventure-Serie Black Mirror seit Jahren Rätsel- und Horrorfans. Der „Best of Black Mirror“-Soundtrack fängt die schaurig schöne Atmosphäre der Spiele in zwölf Tracks ein und ist ab sofort über alle gängigen Downloadportale (beispielsweise Amazon und iTunes) verfügbar.

Weltweit zum ersten Mal in Black Mirror III verwendet, sorgt die psai CORE Musik-Engine für die filmische Inszenierung des Soundtracks. Mittels einer speziellen Musik-KI steuert psai CORE einzelne Musikstücke und fügt sie zu einem abwechslungsreichen und adaptiven Soundtrack zusammen, der sich immer dem aktuellen Spielgeschehen anpasst. Basierend auf der für das Spiel verwendeten Musik wurden für den Soundtrack zudem exklusive Tracks eingespielt.

Seit 2008 vom Hamburger Audio-Spezialisten Periscope Studio entwickelt, ist psai CORE die momentan einzige logik-basierte Musik-Engine für interaktive Soundtracks.
psai CORE verbindet neuartige Produktionsweisen mit einer auf Musik spezialisierten Engine und sorgt für eine cineastische und hoch-interaktive Inszenierung der Game-Musik.

Black Mirror III, der Nachfolger des mit dem Deutschen Entwicklerpreis 2009 ausgezeichneten Black Mirror II, ist seit dem 4. Februar 2011 zum Preis von 39,99€ im Handel erhältlich. Gleichzeitig erschien die Black Mirror Collection zum Preis von 54,99€. Neben allen drei Teilen der Adventure-Serie enthält die Collection den „Best of Black Mirror“-Soundtrack, ein doppelseitiges A3-Poster, eine Grußkarte aus Biddeford und ein umfangreiches Artbook.

Über Black Mirror III

Die Geschichte konzentriert sich auf die Orte rund um das Black Mirror Castle. Insgesamt 62 verschiedene Plätze erwarten den Spieler, darunter auch zahlreiche Locations, die Adventure-Fans bereits im ersten Teil der Reihe kennenlernen konnten.
Nahtlos knüpfen die Ereignisse des Adventures an das Ende des zweiten Teils an und versprechen eine tiefgehende, mysteriöse Story inklusive zwei spielbarer Charaktere.
Von Visionen getrieben, von Mordphantasien geplagt

Mit einer brennenden Fackel in der Hand kehrt der verwirrte Darren nach seiner Flucht in den Wald zum lichterloh in Flammen stehenden Black Mirror Castle zurück. Wenige Zeit später klicken die Handschellen: Die Polizei nimmt Darren als Hauptverdächtigen in Gewahrsam und unterzieht ihn einer ausführlichen Befragung. Doch Darren erlebt die Geschehnisse um sich herum teilweise nur vernebelt und mit einer tiefen inneren Leere.

Nach dreiwöchigem Arrest und von schlaflosen Nächten, Alptraum-ähnlichen Visionen und Mordphantasien geplagt, wird Darren wieder auf freien Fuß gesetzt. Darren ist ab sofort auf sich alleine gestellt und ergründet seine Geschichte sowie seine im Nebel verborgene Vergangenheit. Was bedeuten seine eigenen tiefschwarzen Augen, in die er während seiner Visionen selbst blickte?

Wer ist die geheimnisvolle Person, die mit der Zahlung der Kaution seine Freiheit erst ermöglichte. Welche dunkle Macht steckt hinter den verstrickten Rätseln, mysteriösen Geheimnissen und verstrickten Beziehungen? Die Antworten finden Rätselfans im weiteren Verlauf des Spiels, das insgesamt sechs spannende Kapitel garantiert.
Auch der dritte Teil der Black Mirror-Serie wird von Entwicklerstudio Cranberry Productions in Hannover entwickelt.