Neue DOFUS Version verfügbar


Die von ANKAMA entwickelte Version 1.27 des Online-Spiels DOFUS, kommt am 7. April. Auf dem Programm stehen: Spezialzauber der Klassen, neue Gesinnungsquests, neue Challenges und noch viele andere Veränderungen, die das Spiel noch lustiger und ansprechbarer machen.

Während am graphischen Update von DOFUS 2.0 gearbeitet wird, verbessert ANKAMA auch weiterhin das Gameplay im bestehenden Spiel. DOFUS bereichert sich so mit einer neuen Version. Wenn Ihr wissen möchtet was sich verändert liest einfach weiter...

Die intEgration der Spezialzauber in jeder Klasse

Jede Klasse (Crâ, Feca, etc.) bekommt Zugang zu einem Spezialzauber. Diesen 21. Zauberspruch bekommt man im Tausch für eine Dubbelone, einem Jeton, der in den Klassentempeln bei Konfrontation mit einem Dubbel gewonnen werden kann (ein Dubbel ist eine mächtige Kreatur, die über die Klassenzauber der spielbaren Charakter verfügt). Da der Dubbel einen erheblichen Gewinn an Erfahrung und Gegenständen darstellt, ist er bei den Spielern sehr begehrt.

HARMONISierung DEr VITALITät von Charaktern und Beschleunigung der passiven Rückgewinnung von Lebens- und Energiepunkten

Von nun an gewinnen Spieler 5 zusätzliche Lebenspunkte pro Stufe und das bereits ab Stufe 1. Das Prinzip war ursprünglich nur Charakteren hoher Stufen vorbehalten. Hinzu kommt, dass das Zurückgewinnen von Lebens- und Energiepunkten für alle Charakter beschleunigt wird, ganz gleich, ob sie ausgeloggt sind, sitzen oder herumlaufen.

Hervorheben der PvP-Questen (Spieler gegen Spieler)

Die PvP-Questen wurden mit der Version 1.26 von DOFUS eingeführt. Es handelt sich dabei um Kopfgeldjagden, bei denen Charaktere anderer Gesinnung gezielt besiegt werden sollen. Die Erfahrung, die man mit diesen Quests gewinnen kann, wurde um 50% erhöht, damit beim Weiterentwickeln des Charakters, PvP-Kämpfe von nun an eine echte Alternative zu Kämpfen gegen Monster darstellen.

Eine Neuheit sind auch die Pivipiepen. Jeder Sieg bei einer PvP-Quest gewährt einem Spieler - zusätzlich zu den Erfahrungspunkten und Kamas (Währung im Spiel)-  2 Pivipiepen. Dabei handelt es sich um Jetons, die der Spieler sammeln kann, um sie später bei NSCs, die die PvP-Quests ihrer Stadt herausgeben (Bonta oder Brâkmar) gegen Belohnungen einzutauschen.

Diese Belohnungen können Attributs-Schriftrollen sein, mit denen man die Attribute eines Charakters erhöht (Stärke, Flinkheit, Glück, etc.) oder auch Geistreiche Gemmen (Seelensteine, mit denen man mächtigen Dungeon-Monstern in der Arena die Stirn bieten kann).

Wenn ein Spieler als « Ziel » für einen anderen Spieler ausgewählt wurde und er in einem ausgeglichenen Kampf gegen diesen gewinnt, bekommt er die Hälfte der vorgesehenen Belohnung (1 Pivipiepe und die Hälfte der Erfahrungspunkte).

Umgestaltung der Sacrieur-Zauber

Die Umgestaltung der Sacrieur-Zauber hatte zum Ziel, seine Macht im Vergleich zu den anderen Klassen auszugleichen (indem sie gemindert wurde) aber auch ihre Relevanz als Einzelspieler, in ungleichen Gruppen und im PvP zu erhöhen. Die Bestrafungen des Sacrieur haben ab jetzt eine begrenzte Dauer, können aber wieder gewirkt werden, sobald der Zauber ausgeklungen ist. Solange die Wirkung des Zaubers anhält, bekommt der Sacrieur über alle von ihm eingesteckten Schläge Boni verliehen (die wiederum von der Bestrafungsstufe abhängen) und zwar solange, bis die Höchstgrenze erreicht ist. Die Vergabe variiert je nachdem, wer dem Sacrieur die Schläge zufügt (ein Monster oder ein Verbündeter). Boni die der Sacrieur in einer Runde gewinnen kann, halten sich 5 Runden und sammeln sich an.

Die Unheilbaren Schäden

Um endlose PvP- und auch PvM-Kämpfe (Spieler gegen Monster) zu vermeiden, werden Heilungen nun weniger stark: Verliert man bei jedem Schlag an Lebenspunkten, kann nur ein Teil davon wieder zurückgewonnen werden. Die Zahl der maximalen Lebenspunkte eines Charakters verringert sich unerbittlich bei jedem Kampf, auch wenn man noch so viel geheilt wird. Dies soll vor allem noch mehr den taktischen Aspekt der Kämpfe unterstreichen.

Hervorheben der Dubbels der Klassentempel

Ein Spieler kann jetzt einmal am Tag einen Dubbel seiner Klasse herausfordern.  

Der Sieg über ein Dubbel bringt Erfahrungspunkte ein und eine Dubbelone. Mit den Dubbelonen können Spieler ihren Spezialzauber erhalten, das Schlüsselbund für den wöchentlichen Dungeonbesuch (der einmal in der Woche Zugang zu allen Dungeons verschafft) oder ein Gildalogem (ein seltener Stein, mit dem man eine Gilde gründen kann). Die Dubbelone kann aber auch dazu benutzt werden, den Grad eines Zauberspruchs zu vergessen (und die Punkte umzuverteilen).

Neue Questen und Gesinnungsboni


Der Krieg zwischen Bonta und Brâkmar geht weiter! Jetzt gibt es 10 Gesinnungsquests der Stufen 40 bis 50, sowie eine zusätzliche Ordensquest für jeden Orden (jede Stadt bietet drei Orden an; indem man sich einem von ihnen anschließt, kann der Spieler eine Spezialisierung auswählen: Krieger, Priester oder Spion). Dies erlaubt es dem Spieler in den zweiten Rang ihres Ordens aufzusteigen und damit Zugriff zu den damit verbundenen Gesinnungsboni zu bekommen (Aggrotränke, Wiedererweckungstränke, Befreiungstränke, Tarnungstränke und Stille Camouflagetränke). Diese Boni stehen im Zusammenhang mit PvP-Kämpfen, auch wenn sie nicht im Kampf eingesetzt werden können.

Neue Challenges

Challenges sind « Missionen », die in jedem Kampf angeboten werden und mit denen man Erfahrungsboni und Gegenstände freischalten kann, wenn die Missionen erfüllt sind.  
Insgesamt kamen 37 neue Challenges (davon 3 versteckt) hinzu.

 

Neue Berechnungsmethode der Initiative

Von nun an sind für die Berechnung der Initiative (Eigenschaft, die bestimmt, in welcher Reihenfolge Spieler und Monster drankommen) nur noch zwei Faktoren von Belang: Die Lebenspunkte und die Initiative-Boni, die von Ausrüstungen und Gebrauchsgütern ausgehen.

Gerechtere Berechnungsformel für das Ausweichen/BLockieren

Das Gedränge, das es dem Spieler erlaubt, den Gegner im Nahkampf festzuhalten, wird nun nach einer neuen Formel berechnet: bei gleichwertiger Flinkheit besitzt jeder Spieler eine 50% Wahrscheinlichkeit, den anderen zu blockieren. Je größer die Flinkheitsdifferenz zwischen den zwei Spielern wird, desto einfacher wird das Blockieren für den Charakter mit der höheren Flinkheit.

Alle diese Veränderungen haben zum Ziel, für Spieler, die Herausforderungen lieben, das Gameplay taktischer zu gestalten und für Gelegenheitsspieler angenehmer zu machen.

Mehr Details zum Update gibt es hier: http://www.dofus.com/de/mmorpg/21-zauberspruch-1

Über die ANKAMA Gruppe

ANKAMA ist eine unabhängige Firma, die 2001 von Anthony Roux, Camille Chafer und Emmanuel Darras in Roubaix gegründet wurde. Sie ist im Bereich der digitalen Medien beschäftigt, und zählt mehr als 300 Angestellte. Bestärkt durch den Erfolg des MMORPGs DOFUS ist ANKAMA in verschiedenen Bereichen tätig: Computerspiele, Verlag, Animation, Erstellung von Webseiten, im Pressebereich, Dienstleistungen für Handys, Videospiele für Next Generation Konsolen.

Für weitere Infos empfehlen wir unsere Seite: www.ankama-group.com

DOFUS
DOFUS ist ein humorvolles Online-Rollenspiel im Anime-Look mit mehr als 14 Millionen Spielern weltweit. Zwischen Computerspiel und interaktivem Comic angesiedelt bietet dieses MMORPG niedliche Manga-ähnliche Grafik, ein taktisches Gameplay sowie einen mitreißenden Humor.

Weitere Infos auf www.dofus.com

Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: gamefeature.de in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437