Politikfeature in Tera freigeschaltet


Bereits am Dienstag veröffentlichte Frogster den ersten Patch zum Action-MMO TERA. Wie geplant wurde das Spiel um das politische System erweitert. Spieler, die mit einem Charakter bereits die Spielstufe 50 erreicht haben und gleichzeitig als stolzer Gildenleiter fungieren, können sich ab sofort in 15 Provinzen zur Wahl stellen. Ab dem 23. Mai um 12:00 Uhr können dann alle Charaktere ab Spielstufe 20 entscheiden, welche Spieler als erste Vanarchen in den Geschichtsbüchern TERAs verewigt werden.

 

 


Mit Veröffentlichung des Patches kehrt auch die alte Einstellung für die Gewaltdarstellung ins Spiel zurück. Die bereits während der Closed Beta des Spiels verfügbare Einstellung gibt Spielern die Möglichkeit, aus drei verschiedenen Stufen der Gewaltdarstellung zu wählen. Darüber hinaus werden mehrere Bugfixes eingespielt, unter anderem:

  • Gildensymbole werden aktiviert und nicht mehr auf der Festplatte gespeichert

  • Item Drop-Fix in instanzierten Dungeons

  • Vorschau-Funktion für Accessoires

  • 3 neue Quests zur Einführung in das Verzauberungs-System

 

Weitere Bug-Fixes werden ausführlich auf der offiziellen Seite beschrieben: http://community.tera-europe.com/de/home/news/article/patchnotizen-1029.html