SimCity: Hans Sarpei führt durch Köln


Nach Stopps in Berlin mit Kool Savas und München, der Heimat von Moderatorin Lina Van de Mars, geht es nun an die Ufer des Rheins nach Köln: Prominenter Gastgeber in der dritten und vorerst letzten Folge der SimCity-Videoserie „Deine Stadt“ ist Hans Sarpei. 

Der Kölner mit ghanaischen Wurzeln spielte in seiner Jugend bei verschiedenen Kölner Vereinen. Ab 2001 war er für den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und Schalke 04 aktiv, wo er 2012 seine Karriere als Profi-Fußballer beendete. Von Oktober 2000 bis 2010 war Sarpei festes Mitglied im Nationalteam von Ghana, für das er auch bei der WM 2010 bei allen Spielen der Westafrikaner zum Einsatz kam. Nicht Fußball-Fans ist Sarpei ein Begriff, nachdem um den heutigen Social Media-Berater in den letzten Jahren ein wahrer Kult um seine Chuck Norris Facts-Adaptionen entbrannte.

 

Die Kölner Tour führt als erstes ins RheinEnergie Stadion, wo Sarpei Moderator Amiaz vom Beginn seiner Fußballkarriere erzählt. Danach geht es in den Stadtteil, in dem der Fußballer aufgewachsen ist: nach Chorweiler. Wo der eine vielleicht nur triste Hochhausbauten sieht, zieht Sarpei ganz charmant Parallelen zur New Yorker Skyline und spricht über seine Ideen, wie man aus Chorweiler ein Veedel (hochdeutsch: Viertel) von Welt machen könnte. Weiter geht’s dann mit dem Shuttlebus zu Kölns größter Baustelle und dem schönsten Wahrzeichen der Region: dem Kölner Dom. Als UNESCO-Weltkulturerbe ist er nicht nur das Aushängeschild der Rheinmetropole, sondern wird auch im neuen SimCity die Städte der Spieler verschönern. Hier ist das Bauwerk übrigens mit nur einem Klick erbaut und kostet lediglich 150.000 Simoleons (die Währung im Spiel) – ein wahres Schnäppchen!

Was Hans Sarpei sonst noch in seiner SimCity-Stadt bauen würde und wie seine Wahl zwischen einem Meteoritenhagel oder einer Urzeitechse ausfällt, verrät das Video.