Action-Racer Pressure im Handel für PC


TopWare Interactive und Chasing Carrots geben die Veröffentlichung des Action-Racers "Pressure" als Retail-PC-Version und bei Steam bekannt. Mit ihrem Erstlingswerk machen die Rasenden Karotten aus Stuttgart ihrem Namen alle Ehre, denn sie präsentieren eine gelungene Mischung aus Arcade-Shooter und Fun-Racer in einer Steampunk-Comic-Welt, in der das Überleben eines ganzen Dorfes davon abhängt, ob der Roadtrip eines jungen Mannes zu einem Erfolg wird.


Wasser ist ein wertvolles Gut, das ist jedem klar. Noch wichtiger wird es, wenn aber alle Technologien einer Stadt auf Wasserdampf basieren, wenn Fabriken und Fortbewegungsmittel nur mit Dampf betrieben werden. Man kann sich leicht ausmalen, was passieren wird, wenn eines Tages der Wasser spendende Fluss über Nacht komplett austrocknet. Genau diesen Albtraum erleben die Bewohner eines kleinen Dorfes, die eines Morgens feststellen, dass aus ihrer wichtige Wasserquelle ein matschiges Rinnsal geworden ist. Es stellt sich heraus, dass ein rücksichtsloser Graf das wertvolle Nass flussaufwärts aufgestaut hat, um mit dem Wasser seinen privaten Wellness-Spa zu betreiben. Ein junger Dorfbewohner  namens Morgan macht sich mit seinem Steam-Buggy auf, um diesen Zustand wieder zu ändern und den Menschen den lebenswichtigen Rohstoff wiederzubringen.
 
Auf seinem Roadtrip zum Edelmann merkt der junge Mann aber sehr schnell, dass es dem Grafen aber mit seinem Vorhaben sehr ernst ist, denn seine Vasallen bekämpfen Morgan mit Gewalt und versuchen, sein Vorankommen zu verhindern. Der Spieler übernimmt die Rolle des Buggy-Fahrers und man muss gegen die KI-Schergen des Grafen überleben. Der Roadtrip führt dabei über 30 Levels und die Schlagkraft der Angreifer nimmt mit fortgesetzter Reise immer weiter zu. Damit der Held überhaupt eine Chance hat, sein Vorhaben umzusetzen, muss er sein ganzes Fahr- und Kampfgeschick in die Waagschale werfen. Dabei helfen die Shops entlang der Strecke, in denen der Held seinen Steam-Buggy mit schlagkräftigeren Waffen und stärkeren Panzerungen aufrüsten kann. Denn schließlich gilt es, viele verschiedene Feindtypen auf seinem Weg zu besiegen und sich auch von den Boss-Gegnern nicht einschüchtern zu lassen.


 


Wie auch schon bei vorherigen Spielen stellt TopWare Interactive eine optionale Steam-Aktivierung zur Verfügung. Dies bedeutet, dass "Pressure" komplett ohne Steam-Anbindung gespielt werden kann, aber dass diejenigen, die gern die Features des Online-Dienstes nutzen möchten, diese problemlos in "Pressure" einbinden können.
 
"Pressure" für PC ist ab sofort für 14,99 Euro / Dollar im Handel, über TopWare und über Steam erhältlich. Die Konsolenversionen des Spiels erscheinen in Kürze, ein genauer Release-Termin wird noch bekanntgegeben.