Divinity: Original Sin schafft erstes Stretch Goal


Larian Studios meldet, dass zehn Tage vor Ende der Kickstarter Kampagne zur Unterstützung der Entwicklung von Divinity: Original Sin das erste Stretch Goal von 500.000 US Dollar erreicht wurde.

Mit Erreichung des ersten Stretch Goals wird ein neues Areal im Spiel, die „Shelter Plane at The End Of Time“ integriert. Die Shelter Plane wird dem Spieler als Heimatbasis dienen, in der Gegenstände gelagert und Gruppenmitglieder postiert werden können.

 


Divinity: Original Sin ist ein frei erkundbares traditionelles RPG mit rundenbasierten Kämpfen und Einzelspieler- und kooperativem Gameplay in dem Aktionen und Entscheidungen wahre Bedeutung und Konsequenzen haben. Zusammen mit dem Spiel wird derselbe Editor veröffentlicht, den die Entwickler genutzt haben um das Spiel zu erstellen. Dies macht ihn zum ersten modernen RPG-Editor, der Mehrspielermodi unterstützt.

Um die erfolgreiche Finanzierung des ersten Strech Goals zu feiern hat Larian Studios ein neues Video veröffentlicht, das zeigt, wie Divinity: Original Sin Erkundungen belohnt.

Die Entwickler kündigten überdies an, dass für je 1000 weitere Finanziers in der Kickstarter-Kampagne ein Areal namens „Phantom Forest“ erweitert werden soll, in dem eine Kreatur haust, deren Grausamkeit in der Welt ihresgleichen sucht.

Mit den über Kickstarter erhobenen Mitteln plant Larian, das Entwicklerteam zu erweitern und mehr Spieltiefe sowie Variation in Divinity: Original Sin einzubauen. Dies beinhaltet neue zu erforschende Regionen, bessere Möglichkeiten der Charakterinteraktion, mehr Aufträge mit Konsequenzen und erweiterte Optionen in der Charaktererschaffung.