„GT Academy 2011 Race Camp“ startet auf dem weltberühmten Circuit de la Sarthe


Nissan und Sony Computer Entertainment Europe haben angekündigt, dass sich der Vorhang für das internationale „GT Academy Race Camp“ 2011 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans heben wird. Die zwölf europäischen Finalisten hoffen alle darauf, in die Fußstapfen von Lucas Ordoñez zu treten, dem Gewinner der ersten Ausgabe der GT Academy im Jahr 2008. Der spanische Student schaffte den Karrieresprung von seiner PS3 und begann seinen Aufstieg als Rennfahrer beim 24-Stunden-Rennen von Dubai. Drei Jahre später ist Lucas bei einem der größten Rennen der Welt am Start: Beim 24-Stunden-Rennen sitzt er am Steuer des Prototyps Signatech Nissan LMP2.

Start der „Race Camp-Phase“

Die nationalen Finals sind europaweit abgeschlossen. Die Talentsuche von SCEE und Nissan, bei der mithilfe der Rennspielreferenz „Gran Turismo®5“ echte Rennfahrer entdeckt werden sollen, geht in die internationale „Race Camp“-Phase. Der erste „GT Academy“-Wettbewerb wird in Le Mans stattfinden. Die wahre Herausforderung erwartet die Teilnehmer jedoch, wenn sie auf dem weltberühmten Circuit de la Sarthe ankommen.

On the road to Dubai

Die europäischen Teilnehmer der GT Academy, die ihre Heimatländer Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Portugal, Spanien und Großbritannien vertreten, werden für das Wochenende in Le Mans in einem speziellen Bereich des Fahrerlagers untergebracht. Der Sieger dieses Wettbewerbs wird für die internationale Rennlizenz trainiert und wird beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Dubai im Januar 2012 in einem voll ausgestatteten Rennwagen „Nissan 370Z GT4“ antreten. Lucas‘ Erfolgsstory hat ihn zu einer Kultfigur der Videospiel-Community gemacht. Alle internationalen Finalisten der diesjährigen GT Academy erhalten bei einer Werkstatttour des „Signatech Nissan LMP2“-Teams die Chance, Lucas zu treffen und sich von ihm inspirieren zu lassen, bevor sie ihren Helden anfeuern und die Magie der 79. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Le Mans erleben dürfen.

Lucas Ordoñez erklärte: „Ich freue mich wirklich sehr darauf, an einem derart traditionsreichen und bedeutenden Rennen teilnehmen zu dürfen. Das Team, meine Teamkameraden und ich selbst investieren viel in Training und Vorbereitung, um für dieses Rennen gewappnet zu sein, das sowohl für die Fahrer als auch für die Automobile zweifellos das anspruchsvollste Rennen der Welt ist.“

Ordoñez fügte hinzu: „Ich weiß es sehr zu schätzen, dass die GT Academy mir die Möglichkeit gegeben hat, eine Motorsportkarriere zu beginnen. Jetzt hoffe ich, dass die Leute die ganze harte Arbeit anerkennen, mit der ich meine Karriere bis zu diesem Punkt vorangetrieben habe. Aber alte Gewohnheiten sind schwer abzulegen. Ich habe ‚Gran Turismo®5‘ gespielt, um mich mit dem Circuit de la Sarthe vertraut zu machen. Ich freue mich wirklich sehr darauf, die internationalen Finalisten der GT Academy kennenzulernen. Dass die diesjährige internationale Finalrunde in Le Mans startet, mach das ganze Erlebnis für sie zweifelsohne noch unvergesslicher.“