Erneut Kundendaten von Sony geklaut


Noch einmal bestätigt Sony im offiziellen Playstation Blog, dass merkwürdige Vorgänge bei Sony Entertainment Network, Playstation Network und Sony Online aufgefallen sind. Bestätigt wurde ein Angriff auf die Kundendaten. Man geht davon aus, dass diese Daten aus anderen Firmen, also nicht von den eigenen Servern entwendet wurden.

Wie dem auch sei, es sind knapp 0,1 Prozent aller Nutzer betroffen:  Bei ungefähr 60.000 PSN/SEN-Accounts und 33.000 SOE-Accounts habe es bei Nutzernamen und Passwort eine Übereinstimmung gegeben. Sony hat diese Konten kurzzeitig gesperrt und untersucht sie derzeit näher Eingriffe von außen. Kreditkartendaten seien jedoch wohl zu keiner Zeit gefährdet gewesen. Betroffene Nutzer wurden von Sony via Email informiert.