PlayStation Vita morgen mit Skype


Ab morgen ist es PlayStation Vita (PS Vita)-Besitzern möglich, mit ihrer mobilen Konsole Videotelefonate über Skype zu führen. Damit bietet Skype seinen Videotelefonie-Dienst erstmals auch auf einem mobilen Spielesystem an. Sowohl auf dem WiFi- als auch auf dem 3G-Modell der seit Ende Februar 2012 in Deutschland erhältlichen PS Vita-Konsole werden Videotelefonate und Sprachnachrichten möglich sein*. Benutzer des PS Vita-Systems in allen PAL-Regionen können die Anwendung kostenlos unter der Kategorie „Social“ im PlayStation Store herunterladen.

„Unsere Benutzer freuen sich darüber, Skype-Funktionen nutzen zu können, wann immer und wo immer sie wollen“, sagt Manrique Brenes, Senior Director of Emerging Opportunities bei Skype. „Mit der Veröffentlichung von Skype für PS Vita kommen wir unserem Ziel näher, Skype auf allen Plattformen in aller Welt als Videogesprächsprogramm zu etablieren. Wir befriedigen damit die Nachfrage bestehender PlayStation-Nutzer nach Videotelefonie auf einer Spielekonsole.“


Skype für PS Vita läuft im Hintergrund, während Benutzer spielen oder andere Anwendungen** nutzen. Sie haben die Möglichkeit, das Spiel zu pausieren, einen Anruf anzunehmen und dann zu ihrer vorherigen Tätigkeit zurückzukehren. Zusätzlich verfügt das PS Vita-System über Front- und Rückseitenkamera, zwischen denen die Benutzer während eines Skype-Chats wechseln können. Dies hat den großen Vorteil, dass man niemals einen Anruf verpasst – selbst wenn man ein Spiel spielt oder eine andere Anwendung benutzt.